Video: Was genau ist HartEnduro?

Wir bitten einige der Spitzenfahrer der HartEnduro Szene uns zu erklären, worum es genau geht.
© Olaf Pignataro/Red Bull Content Pool
Von Jonty Edmunds

HartEnduro ist so richtig schweres Enduro, richtig? Im Prinzip ist es genau das, was es ist – Enduro. Veranstaltungen, welche die Grenzen von Mann und Maschine testen. Aber da jeder Event völlig anders ist, ist es ein Spiel, das nur ganz wenigen gelingt. Zu den weltbesten Rennfahrern im HartEnduro zu gehören, erfordert Fähigkeiten - viele Fähigkeiten, Entschlossenheit und vor allem muß man es auch wirklich wollen.

Man braucht perfekte Balance, um über die LKW-grossen Felsen zu fahren, sowie einen meisterhaften Umgang mit dem Gashebel auf rutschigem Gelände. Man muss schnell und furchtlos sein, wenn es um die Hochgeschwindigkeitsstrecken geht. Doch auch achtsam, um den eventuellen Hindernissen auszuweichen.

Bei einem Event wird man Meile um Meile mit rutschigen, schlammigen Spurrillen konfrontiert, und das in Temperaturen nahe dem Gefrierpunkt. Bei einem anderen brennt einem die sengende Sonne ein Loch in den Rücken, während man sich durch eine Reihe von nie endenden Felsbrocken kämpft – man muss sich förmlich zur Ziellinie zerren. Verdammt, manche Events kombinieren all diese Elemente in einem.

Nehmen wir den Red Bull Sea to Sky in der Türkei zum Beispiel. Es ist die einzige HartEnduro Veranstaltung ihrer Art und ihre Wettbewerber fahren vom Ufer des beliebten Touristenortes Kemer bis zum Gipfel des 2365m hohen Berg Olympus.

Jedes Jahr wird der Red Bull Hare Scramble am Erzberg in Österreich ausgetragen. 500 Konkurrenten kämpfen sich ihren Weg durch gigantische, mit Felsbrocken gefüllte Schluchten, erklimmen nahezu vertikale Aufstiege und schlittern ihren Weg durch erschreckend steile Steinbrüche nach unten, in der Hoffnung die Ziellinie zu erreichen. Vorausgesetzt, sie waren schnell genug, sich für das Hauptrennen zu qualifizieren- nach einem Prolog von 2 Tagen, in dem sie ihren Weg durch die High-Speed-Steinbruch Straßen der Qualifikation bahnen.

Und dann gibt es noch den Red Bull Romaniacs in Rumänien. Vier Tage Spaß in der Wildnis, mit nur einem einfachen, kleinen GPS-System ausgerüstet, um den Weg von Anfang bis zum Ende zu finden.

Wenn es um HartEnduro geht, ist nichts sicher, ausser dem quälenden Gelände, das einen erwartet, sollte man sich entschliessen, bei einem dieser Rennen teilzunehmen.

RedBull.com und Throttle Entertainment befragen Harteduro’s Spitzenfahrer, um uns Einblick zu gewähren ...
 

 

Related
Jonny Walker
read more about
Zur nächsten Story