Fast Talk: Mat Rebeaud

Der Red Bull X-Fighters World Tour Champion von 2008 ist der wahre Comeback-König des FMX.
Mat Rebeaud im Flug auf der X-Fighters World Tour
Mat Rebeaud im Flug auf der X-Fighters World Tour © Flo Hagena/Red Bull Content Pool
Von Tim Sturtridge

Mat Rebeaud beeindruckt in dieser Saison mit einer erstaunlichen Rückkehr in die Freestyle-Motocross-Szene. Der Schweizer überstand eine weitere schwere Verletzung, und nimmt nun den Kampf wieder auf. Jetzt hofft Mat, auf der diesjährigen Red Bull X-Fighters World Tour richtig abzuräumen, und seine Medaillensammlung von den X Games 2013 in Brasilien und Spanien zu erweitern.

RedBull.com: Wie wichtig sind dir deine neuesten MotoX Speed & Style Medaillen im Vergleich zu deinen Erfolgen bei anderen X Games?

Mat Rebeaud: „Diese Saison läuft bisher klasse. Ich habe in Brasilien beim Speed & Style Wettbewerb die Bronzemedaille gewonnen, und in Barcelona konnte ich dann sogar Silber holen. Es fühlt sich einfach klasse an, wieder auf dem Podium zu stehen, und nach der langen Verletzungszeit gute Leistungen zu bringen. All die harte Arbeit, die ich da hineingesteckt habe, zahlt sich endlich aus.“

RB: Wir freuen uns, dich wieder auf der Red Bull X-Fighters World Tour dabeizuhaben. Wie gefiel es dir in Dubai? Du musstest an dem Abend gegen einen fest entschlossenen Dany Torres antreten?

MR: „Es war einfach spitze, wieder auf der Red Bull X-Fighters Tour mitzufahren, denn diese Events machen mir immer sehr viel Spaß. Ich bin super motiviert, allen zu zeigen, dass ich meinen Platz auf der Tour immer noch verdiene. Dany fuhr klasse, und gewann den Event. Dennoch konnte ich mein persönliches Ziel erreichen und einen Flair (540°) sauber landen. Das war für mich das Wichtigste bei dem Event.“

Comeback-König – konzentrierter als je zuvor
Comeback-König – konzentrierter als je zuvor © Jörg Mitter/Red Bull Content Pool

RB: Welches Ergebnis würdest du gern am Ende der diesjährigen Red Bull X-Fighters World Tour sehen? Geht es dir hauptsächlich darum, wieder richtig fit zu werden, oder hast du es auf den Sieg abgesehen?

MR: „Wie immer versuche ich einfach, mein Bestes zu geben, und wenn ich noch öfter auf dem Podium lande, wie bei den X Games, dann wäre das spitze.“

RB: Du bist der Comeback-König des FMX. Wie schaffst du es, in diesem Sport erfolgshungrig zu bleiben, und immer wieder aufs Bike zu steigen?

MR: „Ich liebe diesen Sport einfach, und ich liebe, was ich tue. Das ist das Geheimnis!“

Mat Rebeaud holt bei den X Games Silber
Mat Rebeaud holt bei den X Games Silber © Quique Garcia/Red Bull Content Pool

RB: Deine gesamte Familie ist verrückt nach Motorrädern. Wie wichtig war ihre Unterstützung bisher während der Hochs und Tiefs deiner Karriere?

MR: „Das war ganz sicher sehr wichtig. Es hält mich im Gleichgewicht, dass mein Dad immer dabei ist, und sich um meine Bikes kümmert. Er weiß genau, was ich tue, und er treibt mich an, wenn ich es brauche, oder holt mich runter, wenn ich zu viel riskieren will.“

RB: Du zählst jetzt zu den erfahrensten Fahrern auf der X-Fighters World Tour. Welchen Rat kannst du den Jungs geben, die jetzt neu bei der Show dabei sind?

MR: „Lass dich nicht drängen, und denk immer an den Spaß. Und trink Red Bull, denn das verleiht dir Flügel!“

RB: Kannst du zusammenfassen, welche Eigenschaften man als Red Bull X-Fighters World Tour Champion braucht?

MR: „Die fünf wichtigsten Faktoren, um auf der Tour Erfolg zu haben? Ich würde sagen: Entschlossenheit, harte Arbeit, eine langfristige Strategie, Gesundheit und fette Partys nach jedem Sieg.“

Erlebe Mat bald in Aktion beim Red Bull X-Fighters World Tour Event in Osaka, Japan.

read more about
Zur nächsten Story