Das Erzbergrodeo 2013 in Schwarz und Weiß

Gefährlich, gewaltig, großartig: Diese Bilder vom Red Bull Hare Scramble 2013 müsst ihr sehen.
Von Lukas Pilz
Pro tip: use your keyboard to jump between photos
Wade Young macht sich bereit
Wade Young beim Hare Scramble 2013.
Wade Young macht sich bereit Der 17-jährige südafrikanische Rider holt sich vor dem Start noch ein paar Ratschläge von seinem Trainer. Am Ende wurde er Elfter. © Lukas Pilz
Im Regen stehen gelassen
Jonny Walker beim Erzbergrodeo 2013.
Im Regen stehen gelassen Alle Augen sind auf den Vorjahressieger des Red Bull Hare Scramble Jonny Walker auf Bike Nummer drei gerichtet. Nach einem schwierigen Start schaffte Walker den vierten Platz. © Lukas Pilz
Siegerperspektive
Graham Jarvis beim Erzbergrodeo 2013.
Siegerperspektive Der spätere Sieger Graham Jarvis hatte in Erzberg eine Spezial-Schutzbrille dabei, um sich vor Schlamm und Wasser zu schützen. © Lukas Pilz
Die Startpfütze
Graham Jarvis beim Erzbergrodeo 2013.
Die Startpfütze Nach heftigen Regenfällen sah der Grund des Steinbruchs, wo 500 Rider für den Red Bull Hare Scramble an den Start gingen, eher nach einem Teich als einem Endurokurs aus. So hatten viele Teilnehmer bereits nach wenigen Metern mit gefluteten Motoren zutun. © Lukas Pilz
Die Aufstellung
Graham Jarvis beim Erzbergrodeo 2013.
Die Aufstellung Von diesen 500 Ridern schafften es lediglich 14 über die Ziellinie beim härtesten Eintagesrennen der Welt. © Lukas Pilz
Die Schlacht beginnt
Graham Jarvis beim Erzbergrodeo 2013.
Die Schlacht beginnt Die Rider rasen an der Kamera vorbei auf dem Weg zu stundenlangen Strapazen auf den Bikes. © Lukas Pilz
Hohe Wellen schlagen
Erzbergrodeo 2013 Eisenerz, Österreich Red Bull Hare Scramble
Hohe Wellen schlagen Auf diesem Bild ist ein Motorrad, kein Jetski. Obwohl ein Jetski in diesem Jahr beim Start wohl durchaus mehr Sinn gemacht hätte. © Lukas Pilz
Hoch oder runter?
Hoch oder runter? Die Teilnehmer wurden beim diesjährigen Red Bull Hare Scramble wirklich bis an ihre Grenzen gepusht. © Lukas Pilz
Und immer noch ein Lächeln übrig
Und immer noch ein Lächeln übrig Trotz der extremen Bedingungen hat zumindest einer der Rider noch Spaß an der Sache. © Lukas Pilz
Marko Petelin
Marko Petelin Der Schmerz steht dem slowakischen Rider ins Gesicht geschrieben, während er versucht, auf seiner KTM weiterzumachen. © Lukas Pilz
Simon Thaler
Simon Thaler Der italienische Rider starrt mit eisigem Blick geradeaus, während er sich seinen Weg durch den berüchtigten Checkpoint "Badewanne" kämpft. © Lukas Pilz
Andy Noakley
Andy Noakley Der britische Rider schaffte es bis Checkpoint 16, dem sogenannten "Gerichtsloch" und wurde insgesamt 21. © Lukas Pilz
Der Gewinner!
Der Gewinner! Graham Jarvis machte einen unglaublich ruhigen und relaxten Eindruck als er nach seinem Sieg beim Red Bull Hare Scramble mit der Presse spricht. Hinter Jarvis landeten der deutsche Rider Andreas Lettenbichler und Jarvis' Husaberg-Teamkollege Alfredo Gomez auf den Plätzen zwei und drei. © Lukas Pilz
read more about
Zur nächsten Story