Video: Verletzter Taddy Blazusiak bei Erzbergrodeo

Die Ärzte sagten ihm, er könne in Erzberg kein Motorrad fahren – vom Land Rover war nicht die Rede.
© Jonty Edmunds
Von Greg Stuart

Für einen unerschütterlichen Athleten gibt es nichts Schlimmeres, als den Konkurrenten bei einem Rennen nur zusehen zu können.

Was diese unerschütterlichen Athleten angeht, gibt es wenige, die noch härter sind als Taddy Blazusiak. Der polnische Enduro-Star wollte wieder am Erzbergrodeo und Red Bull Hare Scramble teilnehmen – einem Event, das er von 2007 bis 2011 fünfmal in Folge gewann. Allerdings stürzte Taddy im vergangenen Monat bei den X Games in Barcelona schwer und anstatt selbst mitzufahren, gab es für ihn kaum eine andere Möglichkeit, als die anderen Fahrer lediglich anzufeuern.

Aber als Sportskamerad konnte Taddy nicht anders, als den anderen Teilnehmern vor Ort auf der quälend schweren Strecke zu helfen. Seine Ärzte hatten schließlich nicht gesagt, er dürfe nicht am Steuer eines Land Rover Defender sitzen. Hoffen wir, dass er im nächsten Jahr wieder fit ist, um selbst anzutreten.

Etwas vom diesjährigen Erzbergrodeo verpasst? Auf der Seite zum Event findet ihr alle Highlights.

read more about
Zur nächsten Story