Replay: Red Bull X-Fighters World Tour Madrid

Erlebe den Red Bull X Fighters World Tour Stopp noch mal und sehe, wer als Champion gekrönt wurde.
© Jörg Mitter/Red Bull Content Pool
Von Tim Sturtridge

Seit den Anfängen 2001 wurde der Red Bull X-Fighters zu einem Meilenstein im Freestyle Motocross und füllt seit jeher die größten Anlagen rund um den Globus. 2013, wie schon in den Jahren zuvor, kämpften die weltbesten Athleten erbittert um den World Title.

In Madrid war es der Franzose Tom Pages, der die prestigeträchtige FMX-Tour anführte, während Rob Adelberg an zweiter Stelle und der Lokalmatador Dany Torres an dritter Position ins Rennen gingen.

2013 gilt es Tom Pages zu schlagen
2013 gilt es Tom Pages zu schlagen © Daniel Grund/Red Bull Content Pool

Dieses Jahr zeigte die Tour unglaubliche Action auf drei Kontinenten, inklusive Locations wie Mexiko-Stadt (MEX), Dubai (UAE), Glen Helen (USA) und Osaka (JPN).  Der letzte Event der Serie war eigentlich für Südafrika geplant, doch aufgrund einer Situation, auf die die Veranstalter keinen Einfluss nehmen können, kann die Durchführung eines sportlichen Wettkampfes auf Weltklasseniveau nicht garantiert werden. Aus diesem Grund wurde der Event in Südafrika abgesagt und der Tour Champion 2013 am Freitag, den 19. Juli, in der legendärsten FMX Location, dem Madrid Plaza de Toros de las Ventas, gekrönt. Das Team der Red Bull X-Figthers wird sich darum bemühen, die Tour 2014 auch nach Südafrika zu bringen. 

Dieser Event ist nun vorbei, sieh dir die Action im Videoplayer am Anfang der Story an.

 

read more about
Zur nächsten Story