Fast Talk: Tes Sewell

Red Bull X-Fighters Sportdirektor Tes Sewell blickt auf den weiteren Verlauf des Titelkampfes.
Red Bull X-Fighters World Tour 2013 Madrid Tes Sewell
Sportdirektor Tes Sewell © Red Bull Content Pool
Von RedBull.com Team

RedBull.com: Noch zwei Runden. Und es ist ziemlich eng im Kampf um die Meisterschaft, oder?

Tes Sewell: Ja, ist es. Man stellt sich immer vor, wie jemand allen anderen davonrennt. Aber es hat sich als ganz anders herausgestellt. Am interessantesten ist, dass wir am Anfang der ersten vier Events der Tour vier verschiedene Gewinner hatten. Ich denke, das war überraschend.

Es ist ein ziemlich heißer Kampf. Ich habe noch nicht gesehen, wie das Line-up ist, wenn sie ihre schlechtesten Ergebnisse rausschmeißen. Aber man muss sagen, dass Tom [Pagès] ziemlich dominiert. Er war bisher jedes Mal auf dem Podium. Auf diese Weise hat Levi [Sherwood] letztes Jahr den Titel gewonnen. Es war Levis Beständigkeit, die ihn zum Sieg geführt hat. Und Tom zeigt dieses Jahr genau dieselbe.

Ich denke, alle Jungs an der Spitze sind sehr stark, und Levi hat interessanterweise noch kein einziges Mal gewonnen. Das ist auch überraschend. Aber mit den Fähigkeiten, die er hat, setzt er einfach jeden unter Druck und macht die Sache spannend. Levi ist eine Art ruhender Sturm.

© Flo Hagena / Red Bull Content Pool

RB: Also gilt es Tom zu schlagen?

TS: Das würde ich nicht sagen. Dany Torres hat insgesamt eine gute Chance. Er macht seine Sache gut. Man kann nicht sagen, wozu er in der Lage ist, wenn er das richtige Gefühl hat. Er geht gut an den Kurs ran, fliegt über die Strecke und hat soviel Energie. Er wird in Madrid schwer zu schlagen sein.

Tom bringt allerdings Tricks mit, die für jede Crowd interessant sind. Tom bringt immer neue Sachen. Ich denke, die Fans in Madrid werden wirklich erstaunt sein. Erwartet einen heißen Kampf zwischen Dany, Taka [Higashino] und Tom. Und natürlich Rob Adelberg, der sich dieses Jahr in großartiger Form gezeigt hat.

RB: Sind Sie von Taka überrascht?

TS: Überhaupt nicht. Er ist ein sehr guter Fahrer. Er verfügt über ein großes Repertoire an Tricks und es ist ziemlich beeindruckend, dass er Tricks wie einen Rock Solid Flip in seinem Run loslässt.

RB: Wer könnte dieses Wochenende für Überraschungen sorgen?

TS: Es gibt da noch Clinton Moore. Er ist ein interessanter Typ. Moore hat die Volt, den Electric Doom, der so etwas wie Toms Special Flip ist. Außerdem ist er die Art von Typ, der den Super Kicker kopfüber dreht und weiß, wie man eine Quarterpipe nimmt.

RB: Mit zwei Siegen in Madrid auf dem Konto und den heimischen Fans im Rücken muss auch Dany als Favorit gelten, richtig?

TS: Es ist Danys Hinterhof. Die Zuschauer hier sind echt fanatisch und wissen über den Sport Bescheid. Das wird ihm natürlich Energie geben. Aber wenn du ein Typ wie Tom bist, wird dich auch genau das anspornen, eine tolle Leistung zu bringen.

Genau das passierte mit den beiden in Mexiko. Seht euch Danys Run in Mexiko-Stadt an – erzählt man jemandem, der es nicht gesehen hat, dass diese Person nicht gewonnen habe, würde er es nicht glauben.

Aber man weiß nie, was passiert. Es war bisher eine Saison voller Überraschungen. Ich denke nicht, dass sie jetzt ausbleiben werden.

read more about
Zur nächsten Story