Historischer Audi-Doppelsieg bei DTM in Russland

Die Audi-Piloten Mike Rockenfeller und Mattias Ekström siegen beim ersten russischen DTM-Rennen.
Historischer Audi-Doppelsieg bei DTM in Russland.
Historischer Audi-Doppelsieg bei DTM in Russland © Audi Motorsport
Von Tim Sturtridge

Auf der neuen DTM-Strecke etwa 80 Kilometer nordwestlich von Moskau gaben Mike Rockenfeller in seinem Schaeffler Audi RS 5 DTM und Mattias Ekström im Red Bull Audi RS 5 DTM ab dem Start das Tempo an.

Nach 74 Runden hatten die beiden Audi-Fahrer zum BMW von Augusto Farfus einen Vorsprung von fast zehn Sekunden. Farfus schaffte es nur knapp vor einem weiteren Audi RS 5 DTM – dem von Adrien Tambay – über die Ziellinie.

Mattias Ekström und sein Red Bull Audi RS 5 DTM.
Mattias Ekström und sein Red Bull Audi RS 5 DTM © Audi Motorsport

"Das war heute natürlich ein großer Schritt in der Championship", sagte ein glücklicher Mike Rockenfeller nach dem Rennen. "Es ist toll, die Russlandpremiere der DTM gewonnen zu haben. Es lief ähnlich perfekt wie in Brands Hatch: von der Poleposition starten und als Erster ins Ziel fahren. Mein Audi RS 5 DTM war fantastisch. Team Phoenix hat großartige Arbeit geleistet. Auf dem Norisring war ich zu langsam, aber hier hat alles gepasst."

Mattias Ekström auf dem Weg zum zweiten Platz.
Mattias Ekström auf dem Weg zum zweiten Platz © Audi Motorsport

Rockenfeller startete mit weicheren Reifen und fuhr über 45 Runden schnelle Zeiten an der Spitze des Feldes, bevor er auf Standardreifen umstieg.

Ekström, der auf härteren Reifen fuhr, schaffte es zu Beginn des Rennens, den BMW von Augusto Farfus, der mit Option-Reifen gestartet war, auf Abstand zu halten. Der Schwede hielt seine Position und trug seinen Teil zum historischen Doppelsieg von Audi bei.

read more about