Video: Ogier kommt in Australien dem Titel nah

Der Franzose ist nach seiner Leistung in „Down Under“ nur noch sechs Etappen vom WRC-Titel entfernt.
© VW Motorsport
Von Carl McKellar

Nachdem der Franzose alle sechs Etappen der Rallye Australien am Samstag gewann, kommt Sébastien Ogier seinem ersten Rallye-Weltmeistertitel immer näher.

Ogier war in seinem VW Polo einfach unschlagbar und beendete den Tag mit 45,9 Sekunden Vorsprung vor dem zweitplatzierten Mikko Hirvonen.

Thierry Neuville von M-Sport lag noch eine halbe Minute dahinter auf dritter Stelle. Sollten die Positionen am Sonntag so bleiben, dann ist Ogier fast sicher der neue Champion. Doch das liegt letztendlich am Resultat der Power Stages, in denen noch viele Bonuspunkte verteilt werden.

Dennoch haben wir wenig Grund zu der Annahme, dass Ogier nicht auch die gewinnen wird. Schließlich hat er die Angewohnheit, besonders Power Stages für sich zu entscheiden, und hat das bewiesen, indem er bei der Rallye Australien 14 von 16 Etappen gewann.

Die Power Stage der Rallye Australien ist die spektakuläre, 30 km lange Strecke von Shipmans durch den Dschungel, inklusive der Durchquerung des unberechenbar klingenden Tallawudjah Creek.

Anderswo crashte der Brite Kris Meeke, der wieder einmal „ausnahmsweise“ für Citroen fuhr, und verlor seine vierte Position. Er wird jedoch am Sonntag mit einer Strafzeit wieder an den Start gehen.

Hier ist das zweite der beiden Videos aus dem Bericht, in dem der Nordire von der Straße abkommt. Bilder, die dir die Tränen in die Augen treiben!

Hier geht’s zur Rangliste und den neusten Etappen-Zeiten.

Hier kannst du dir die LIVE-Kommentare des WRC-Events anhören.

 

read more about
Zur nächsten Story