Ken Roczen über MXoN: „Wir geben 100%“

Der Deutsche ist bereit, seinen Motocross of Nations-Titel dieses Wochenende zuhause zu verteidigen.
Ken Roczen 2013 AMA Pro Motocross Championship
Ken Roczen in Lake Elsinore © Simon Cudby / KTM / Red Bull Content Pool
Von Redbull.com Team

Der Vorzeige-Event der Motocross-Saison 2013 steht in den Startlöchern, und vor dem Start am Samstag werden nun die letzten Vorbereitungen für das Motocross of Nations getroffen.

Dieses Jahr findet der Event in Teutschenthal statt, und das deutsche Team will auf heimischem Terrain die Krone verteidigen, die es im letzten Jahr gewann.

An der Spitze steht dabei der ehemalige MX2-Weltmeister Ken Roczen, der gerade erst seinen Erfolg in der AMA 250SX Westküstenmeisterschaft feierte.

„Dieses Jahr vor deutschem Publikum zu fahren wird fantastisch, und ich glaube, die Strecke macht unglaublich viel Spaß“, sagte Roczen, denn er will die lautstarke Unterstützung der heimischen Fans zu seinem Vorteil zu nutzen.

Viele Leute werden kommen, um uns anzufeuern. Das wird etwas ganz Besonderes.

„Ich weiß, dass wir von den Fans eine unglaubliche Unterstützung erfahren, und das macht es, was die Erwartungen angeht, ein wenig schwieriger. Aber egal, was passiert, wir geben unser Bestes – mehr können wir nicht tun. Wir werden 100 % geben.“

Ken Roczen 2013 AMA Pro Motocross Championship
Ken Roczen in Aktion in Lake Elsinore © Garth Milan/Red Bull Content Pool

An den unglaublichen Erfolg im letzten Jahr in Belgien erinnert sich Roczen gerne zurück.

„Seit ich mitfahre, war es das erste Mal, dass das Motocross of Nations auf Sand gefahren wurde, und ich glaube, einige Leute, die den Sand nicht gewohnt sind, waren ziemlich geschockt. Aber insgesamt war es ein sehr erfolgreicher Event – vor allem für Deutschland!“ sagte er.

„Wir holten den Titel, und es war der erste Sieg nach sehr langer Zeit. Es fühlte sich unglaublich an, ein Teil davon zu sein. Hoffentlich können wir diesen großen Erfolg in diesem Jahr wiederholen.“

Wir haben die Messlatte [mit diesem Ergebnis] wirklich sehr hoch gelegt, und unser Bestes gegeben. Jetzt versuchen wir den Erfolg zu wiederholen.

Roczen ist eine heftige Saison gefahren, doch noch spürt er die Auswirkungen der Erschöpfung nicht – ganz im Gegenteil.

„Im Moment fühle ich mich richtig gut. Ich hatte eine ziemlich gute Saison und ich bin bereit“, fügte er hinzu.

„Ich gehe einfach da raus, gebe Vollgas und fahre so gut ich kann.“

Related
Ken Roczen
read more about
Zur nächsten Story