Carlos Sainz über Ogier, VW & die Zukunft der WRC

Carlos ‘the King’ Sainz, Botschafter des VW-Teams, spricht über Sebastien Ogier, VW und die WRC.
Carlos Sainz gratuliert Sebastien Ogier
Von Richard Rodgers

Carlos Sainz, Inhaber von zwei World Rallye-Titeln und 26 WRC-Siegen, ist ein ganz Großer dieses Sports. Nachdem er eine Pause von der Weltmeisterschaft eingelegt hatte, schrieb er ein ganz neues Kapitel seiner Erfolgsgeschichte, als er 2010 die Rallye Dakar gewann. Er spielte auch eine Schlüsselrolle für die Dominanz von Volkswagen in der WRC 2014, da er den Polo R World Rally-Wagen testete. Auch sein Sohn, Carlos Jr, hat eine vielversprechende Zukunft im Rennsport vor sich, und war bereits als Testfahrer in der Formel Eins für Toro Rosso und Red Bull Racing im Einsatz.

Redbull.com: Die Saison lief für Volkswagen bisher sehr gut. Was machte den Unterschied aus?

Carlos Sainz: „Sebastien Ogier ist ein fantastischer Fahrer, aber um die Weltmeisterschaft zu gewinnen, braucht man einen sehr starken Wagen und ein sehr gutes Team. Die Vorbereitungen von Volkswagen waren hervorragend, denn ein Jahr lang wurden Testfahrten mit Rallyes im Skoda abgewechselt. Am Ende des vergangenen Jahres war der Wagen in wirklich guter Form, und als ich die Testfahrt machte, fühlte sich das Auto richtig gut an.”

RB: Du persönlich weißt am besten, wie hart der Konkurrenzkampf in der WRC ist. Dennoch gewann Ogier sieben Runden – und einige davon mit einem großen Vorsprung. Hat dich das überrascht?

CS: „Bei der offiziellen Präsentation des Teams in Monte Carlo sagten alle, dass es am Ende des Jahres um die Wurst gehen würde, doch ich dachte mir, dass wir schon früh in Führung gehen würden. Natürlich hatte ich großes Vertrauen in Ogier und wusste, dass er den entscheidenden Unterschied machen würde. Sein Jahr war fantastisch: Mit einem neuen Wagen anzutreten und gegen Citroen und Ford zu kämpfen, das war keine leichte Aufgabe.”

RB: Was ist so gut an Sebastien Ogier?

CS: „Er ist sehr konzentriert und er will immer gewinnen. Er ist sehr schnell und hat alles, was man benötigt, um Weltmeister zu werden. Wir wissen, dass er sehr ehrgeizig ist und nicht nur eine Weltmeisterschaft gewinnen will.”

RB: Können wir also noch mehr Dominanz im Stil von Sébastien Loeb erwarten?

CS: „Sein Niveau ist sehr hoch, aber es kommt auch auf die Konkurrenz an. Aber er ist im besten Team, und solange Volkswagen im Spiel bleibt, hat er die besten Voraussetzungen, um viele Meisterschaften zu gewinnen.”
 

Planung der Sieges-Strategie

RB: Und wie ist es mit dem Polo R WRC, der ist auch nicht schlecht, oder?

CS: „Technisch gesehen ist der Wagen absolut optimal gebaut. Wir mussten nach dem ersten Test auf Schotter etwas nacharbeiten, aber generell war die Gewichtsverteilung gut. Wir sprechen von einem Wagen, an dem alles stimmt: Grip, Bodenhaftung, Bremsen, Seitenhaftung und Gleichgewicht. Man braucht das Heck des Wagens nicht herumzuschleudern, um zu drehen. Die meisten Ralley-Wagen neigen dazu, hinten wegzurutschen, aber dieser Wagen überzeugt durch ein wirklich gutes Gleichgewicht und guten Grip der Hinterreifen. Man kann den Wagen ziemlich soft einstellen, aber er rollt trotzdem nicht, was ein echter Vorteil ist.”

RB: Du bist regelmäßiger Gast in der WRC. Was ist deine Meinung zur aktuellen Meisterschaft?

CS: „Die technischen Regeln sind heute gar nicht so schlecht, aber ein bisschen mehr Power in den Wagen würde das Ganze spannender machen. Wir müssen die Events zu einmaligen Veranstaltungen machen, damit die Rallye, wenn sie ein neues Land erreicht, einen besonderen Status hat. Vielleicht könnte man bei einigen Rallyes Oldtimer zulassen, dann hätten wir 150 Autos, anstatt nur 50. Das hätte eine stärkere Wirkung, und es wären mehr Leute dabei. Dass Sébastien Loeb sich aus dem Sport zurückgezogen hat, ist ein Verlust, aber auch eine Chance für die jüngeren Fahrer. Wir sind ihm für das, was er für den Rallye-Sport geleistet hat, dankbar.“

Neugierig auf mehr?

Einblicke in Carlos Sainz RallyX-Wagen

Verfolge Carlos Sainz Jr im Red Bull Junior Team
 

read more about
Zur nächsten Story