Knight schlägt Blazusiak in Polen

David Knight verwehrte Taddy Blazusiak den Heimsieg in der zweiten Runde der SuperEnduro-WM…
David Knight landete ganz oben auf dem Podium
David Knight landete ganz oben auf dem Podium © Jonty Edmunds
Von Jonty Edmunds

Nachdem Taddy Blazusiak David Knight den Sieg in der ersten Runde in Liverpool weggeschnappt hatte, kam es in Polen zu einem Rollenwechsel: Runde zwei ging an Knight. Der Morgen begann für den Bewohner der Isle of Man perfekt: Er gewann das Zeittraining und setzte gleich ein Zeichen fürs Finale am Abend. Doch Blazusiak schlug zurück und fuhr die schnellste Zeit in der Super Pole. So konnte der KTM-Fahrer als Erster den Startplatz fürs erste Finalrennen wählen.

Nachdem er sich den Sieg im Startduell gesichert hatte, war Blazusiak gegen Knight zunächst im Vorteil. Doch ein Sturz nahm ihm alle Siegchancen. Knight nahm die Einladung dankend an und ging in Führung. Der Sherco-Pilot legt acht perfekte Runden hin und gewann das erste Rennen des Abends. Nach starker Aufholjagd kam Blazusiak hinter Mathias Bellino und Danny McCanney noch auf Platz vier.

Taddy Blazusiak schaffte in Polen keinen Heimsieg
Taddy Blazusiak schaffte in Polen keinen Heimsieg © Jonty Edmunds

Das zweite Finale wurde in umgekehrter Aufstellung gestartet. Zunächst kämpften Kevin Rookstool und Kyle Redmond um die Führung, während Knight und Blazusiak im Feld festhingen. Zur Hälfte des Rennens übernahm Dani Gilbert die Führung und setzte sich vom Feld ab. Gilbert gewann das Rennen vor Alfredo Gomez und Kornel Nemeth, während Knight und Blazusiak auf den Plätzen fünf und acht landeten.

Nach zwei frustrierenden Rennen vor seinem Heimpublikum wollte es Blazusiak im dritten Finale noch einmal wissen. Am Ende der dritten Runde überholte der Pole den bis dahin führenden Bellino, fuhr dann einen deutlichen Vorsprung heraus und sicherte sich den Sieg im letzten Finalrennen. Doch auch Knight kam noch an Bellino vorbei und holte sich so den Gesamtsieg an diesem Abend. Während Blazusiak sich mit Platz zwei begnügen musste, kam Gilbert nach einer guten Leistung zum zweiten Mal in Folge auf dem dritten Gesamtplatz. Platz vier sicherte sich Bellino Platz vor seinem punktgleichen Teamkollegen Gomez.

David Knight in Polen ganz oben auf dem Podium
David Knight in Polen ganz oben auf dem Podium © Jonty Edmunds

In der Junior-Kategorie kämpften der Meisterschaftsführende Jamie McCanney und der Italiener Giacomo Redondi um die höchsten Ehren. Nach seiner frustrierenden Leistung in der ersten Runde wollte Redondi in Polen unbedingt gewinnen. Der KTM-Pilot kam im ersten Finale als Schnellster aus dem Startgatter und feierte einen Start-Ziel-Sieg vor McCanney.

Im zweiten Finallauf kämpfte sich Redondi erneut an die Spitze, obwohl er aus der zweiten Reihe starten musste. Der Italiener wehrte einen späten Angriff von McCanney ab und sicherte sich den zweiten Laufsieg und damit auch den Gesamtsieg. McCanney wurde Zweiter hinter Redondi, der Pole Pawel Szymko komplettierte die ersten Drei.

Im Finale der Frauen gab es eine neue Siegerin: Die Britin Jane Daniels holte sich den ersten Platz auf dem Podium vor Sandra Gomez und Louise Forsley.

Das war die zweite Runde der SuperEnduro-Serie. Runde drei findet am 18. Januar in Brasilien statt.

read more about
Zur nächsten Story