Rallye Dakar: Das Rennen in (extremen) Zahlen

Die meisten Teilnehmer, die längsten Etappen - noch war die Rallye Dakar so hart wie 2014.
Rallye Dakar © Marcelo Maragni/Red Bull Content Pool
Von Tim Sturtridge und Eugen Waidhofer

Am 5. Jänner startet eine der größten Herausforderungen, die der Motorsport zu bieten hat: die Rallye Dakar. Start ist in der argentinischen Stadt Rosaria, das Ziel liegt rund 9.000 Kilometer entfernt in Valparaiso in Chile. Als Einstimmung auf den actionreichen Grenzgang in Südamerika präsentieren wir die wichtigsten Zahlen und Fakten zu diesem legendären Event.


35

Die Rallye Dakar findet 2015 zum 35. Mal statt: Von 5. bis 18. Jänner führt das Extrem-Rennen durch drei Länder - Argentinien, Bolivien und Chile. Ihr Debüt gab die Rallye übrigens am 26. Dezember 1978: Damals startete der Renn-Tross in Paris und erreichte am 14. Januar 1979 Dakar, die Hauptstadt Senegals.

2009

In diesem Jahr wurde die Route der Rallye grundlegend verändert. Statt von Paris nach Dakar, führt die Strecke seit damals durch Südamerika. Grund dafür waren Zwischenfälle in Mauretanien (u..a. Terrordrohungen) im Jahr 2008. Da man die Sicherheit der Fahrer nicht mehr gewährleisten konnte, entschied man sich für eine Verlegung.

472

So viele Fahrzeuge gehen bei der Rallye Dakar 2014 an den Start (196 Motorräder, 47 Quads, 154 Autos und 75 Trucks). Mit Nummer 1 startet Seriensieger Cyril Despres auf seiner Yamaha 450 YZF. Der Franzose feiert am 24. Jänner seinen 40. Geburtstag, hat seine DakarPremiere anno 2000 gefeiert und seit damals fünfmal gewonnen (2005, 2007, 2010, 2012, 2013).

9374

So viele Kilometer müssen bei der Rallye Dakar 2014 in der Königsdisziplin der PKW bewältigt werden. Die Strecken der weiteren Kategorien sind nur unwesentlich kürzer: Motorräder und Quads sind 8.734 Kilometer unterwegs, die Trucks fighten auf 9.188 Kilometern um den Rennsieg.

Cyril Despres Rallye Dakar
Cyril Despres @ Rallye Dakar © Jean-Francois Muguet / Red Bull Content Pool

5

Die neueste Auflage der Rallye Dakar beinhaltet fünf Wertungsprüfungen, die als separate Routen markiert sind. Dabei fahren Motorräder und Quads eine Strecke, während Autos und Trucks einen anderen Weg nehmen. Die Weggabelungen umfassen 2.000 Kilometer gegen die Zeit, und auf diesen Etappen wird es wohl wesentlich weniger Verkehr geben. Autos und Trucks müssen sich sehr auf die Navigation konzentrieren. Die Motorräder und Quads können auf den getrennten Wegen hingegen eher schmale und technische Strecken erwarten.

2

Die Bikes und Quads müssen 2 Marathon-Etappen zwischen Rosario und Valparaiso zurücklegen. Dabei übernachten die Rider in einem abgelegenen Fahrerlager, ohne Kontakt zu ihren Mechanikern. Sie müssen sich ganz auf sich selbst und ihrer Fahrerkollegen verlassen, wenn sie an ihren Fahrzeugen notwendige Veränderungen vornehmen wollen. Die zwei Marathon-Etappen sind 2.702 km lang (1228 km zwischen San Rafael und Chilecito sowie 1.474 km zwischen Salta und Calama). Beide beinhalten auch eine Gesamtlänge der Wertungsprüfungen von 1.590 km (726 km und 864 km).

629

Die Liaison-Route jeder Etappe wird zu einem notwendigen Übel der Rallye Dakar, denn sie verlaufen auf dem härtesten Terrain, das es gibt. Die längste Liaison müssen die Fahrer gleich am ersten Tag bewältigen. Alle Teilnehmer müssen neben der 180 km langen Wertungsprüfung auf Zeit weitere 629 km von Rosario nach San Luis zurücklegen. Der dreifache Dakar-Sieger Marc Coma hat eine Strategie entwickelt, um das meiste aus jeder Liaison herauszuholen: „Ich nutze die Liaison, um mich auf die anstehende Etappe zu konzentrieren. Ich gehe alle schwierigen Navigationspunkte im Kopf durch und präge mir alles ein, an das ich mich erinnern muss – wie bei einer Prüfung.“

Durch den Dreck mit Adam Malysz
Durch den Dreck mit Adam Malysz © Marcelo Maragni/Red Bull Content Pool

657

Während die Bikes und Quads mit zwei Marathon-Etappen kämpfen müssen, werden die Autos und Trucks bei der bevorstehenden Dakar die längste gezeitete Rennstrecke bewältigen müssen. Auf der vierten Etappe zwischen San Juan und Chilecito fährt das Feld von Autos und LKWs eine Strecke von 657 km – die längste gezeitete Etappe der Dakar seit fast einem Jahrzehnt. Die längste Strecke der Motorräder und Quads liegt auf der zehnten Etappe, wo sie von Iquique nach Antofagasta 631 km durch die Atacama-Wüste rasen.

6.960

Seit der Umsiedlung der Dakar nach Südamerika gehören Etappen in extremer Höhenlage zum Alltag der Rallye. 2014 werden die Teilnehmer mal wieder die Anden überqueren – die Heimat des 6.960 Meter hohen Berges Aconcagua, dem höchsten Gipfel der westlichen und südlichen Hemisphäre. Auch die Motorräder und Quads müssen die Höhe aushalten, wenn sie zum ersten Mal nach Bolivien kommen und im Schatten des Tunupa Vulkans – 5.300 Meter über dem Meeresspiegel – fahren.

0,004

In der zweiten Woche der Rallye Dakar 2014 befinden sich alle Etappen fast ausschließlich in der Atacama-Wüste von Chile. Einige Abschnitte der 1.000 km langen Wüste gelten als die trockensten Orte der Welt. Der jährliche Niederschlag beträgt 0,004 Zoll (0,1016 mm – circa 2,54 cm alle 1.000 Jahre). Wenn die Dakar Städte wie Calama im Herzen der Atacama-Wüste passiert, ist es wichtig, dass die Fahrer sich Zeit nehmen, um in dieser unwirtlichen Landschaft genug zu trinken.

6

Kategorie „Übrigens:“ Für 6 Tage waren Mark Thatcher, Sohn der ehemaligen britischen Premierministerin Margaret Thatcher, und seine französische Co-Pilotin Charlotte Verney bei der Dakar-Rallye 1982 verschollen. Am 9. Jänner 1982 wurden sie aufgrund eines technischen Gebrechens vom Konvoi getrennt, 6 Tage später entdeckte sie ein algerisches Militärflugzeug nach einer umfangreichen Suchaktion 50 Kilometer abseits der Route.


Besuch unsere Event-Seite für die Rallye Dakar 2014 und schau dir die neuesten Videos, Infos, Statistiken und Interviews aus dem Fahrerlager des Rennens mit 13 Etappen an.

read more about
Zur nächsten Story