Knight glänzt beim SuperEnduro in Mexiko

David Knight von der Insel Man hat nach der Südamerikatour noch Chancen auf die Meisterschaft.
David Knight, Taddy Blazusiak und Jonny Walker auf dem Podium beim SuperEnduro in Mexiko.
Knight, Blazusiak und Walker in Mexiko © Jonty Edmunds
Von Jonty Edmunds

David Knight siegte in Runde vier der FIM SuperEnduro World Championship in Guadalajara (Mexiko) und liegt nun in der Serie 2014 nur noch 18 Punkte hinter Taddy Blazusiak, bei noch zwei ausstehenden Events.

In Guadalajara bot das Gelände erheblich bessere Bodenhaftung als die vorherige Runde der SuperEnduro-Serie im brasilianischen Belo Horizonte. Knight fuhr in der Super Pole-Qualifikationsrunde hinter Mathias Bellino und Jonny Walker die drittschnellste Zeit.

Im Eröffnungsfinallauf des Abends gelang dem in der Meisterschaft auf Rang eins liegenden Taddy Blazusiak ein Start-Ziel-Sieg. Taddy lag das gesamte Rennen über an der Spitze, machte keinen Fehler und dominierte das Rennen. Es war klar, dass es schwer werden würde, ihn zu schlagen. Hinter ihm lieferten sich Knight und Jonny Walker auf einer Sherco und einer KTM einen harten Zweikampf. Walker konnte sich nicht an Knight vorbeischieben und wurde Dritter, DK landete knapp dahinter.

© Jonty Edmunds

Finale Nr. 2 brachte Knight einen überaus wichtigen Rennsieg. Blazusiak wurde Opfer der umgekehrten Startreihenfolge. Für mehr als den dritten Platz reichte es für den amtierenden SuperEnduro-Champion nicht. Vor ihm lieferten sich Knight und Walker erneut ein Kopf-an-Kopf-Rennen, in dem sich am Ende Knight durchsetzte und siegte.

Vor dem dritten und letzten Finallauf trennten nur eine Handvoll Punkte Knight, Blazusiak und Walker im Kampf um den Gesamtsieg. Walker crashte in der ersten Kurve und nahm sich so selbst alle Chancen auf einen möglichen Sieg. Sowohl Knight als auch Blazusiak, beide erfahrene SuperEnduro-Rennfahrer, legten es auf den begehrten Gesamtsieg an. Blazusiak lag im Rennen zwar vor Knight, doch Knight wurde am Ende zum Gesamtsieger des Events gekürt. Taddy wurde im letzten Rennen Zweiter, Knight Dritter – und der Franzose Mathias Bellino holte sich seinen allersten SuperEnduro-Rennsieg.

Die SuperEnduro World Championshipe 2014 geht am 9. Februar in Barcelona (Spanien) weiter.

SuperEnduro World Championship - Gesamtwertung
(nach Runde vier)

1. Taddy Blazusiak (KTM) 217;
2. David Knight (Sherco) 199;
3. Jonny Walker (KTM) 156;
4. Alfredo Gomez (Husqvarna) 146;
5. Dani Gibert (Gas Gas) 133;
6. Joakim Ljunggren (Husqvarna) 126;
7. Kyle Redmond (KTM) 97;
8. Mathias Bellino (Husqvarna) 96;
9. Kevin Rookstool (KTM) 76;
10. Danny McCanney (Beta) 53…

read more about
Zur nächsten Story