Rallye Schweden 2014: Der Kampf gegen die Kälte

Wir schauen uns an, wie sich die WRC-Fahrer bei der skandinavischen Rallye warm halten.
Pontus Tidemand in seinem Ford Fiesta RS WRC bei der Rallye Schweden 2014
Pontus Tidemand bei der Rallye Schweden 2014 © McKlein Image Database
Von Richard Rodgers

Obwohl die Temperaturen bei der diesjährigen Rallye Schweden nahezu tropische Grade erreichen (es ist schließlich nur minus ein Grad und nicht wie sonst minus 25!), gehen die Teams und Fahrer kein Risiko ein. Wie Redbull.com erfuhr, tun sie alles, um gegen die Kälte zu kämpfen und den einzigen Winter-Event der WRC am Laufen zu halten.

Warme Mahlzeiten sind bei der Rallye Schweden ein Muss

Während sich die Fahrer bei den meisten WRC-Runden während des mittäglichen Servicestopps mit Sandwiches und Energieriegeln zufrieden geben, wartete am ersten Tag der Rallye Schweden in der Remote-Service-Zone in Kirkener eine warme Mahlzeit auf die Fahrer. „Sie bekamen Nudeln mit Gemüse in Warmhalteboxen, also ein Essen, das nicht zu schwer im Magen liegt“, sagt der Teamarzt Markus Preuth von Volkswagen Motorsport.

Kaffee in Hülle und Fülle

Willy Verhoeven, der Mann, der sich um alle Bedürfnisse der Volkswagen-Werkfahrer kümmert, berichtet: „Jari-Matti [Latvala] ist Finne und trinkt daher immer Kaffee – der hält ihn warm. Aber Sébastien [Ogier] trinkt keinen Kaffee – höchstens mal einen Espresso.“ Damit die Fahrer nicht dehydrieren, wird eine besondere Elektrolytmischung zubereitet und in die CamelBaks gefüllt.

Volkswagen Polo R WRC-Fahrer Sébastien Ogier bei der Rallye Schweden 2014.
Warme Mützen - in Schweden eine weise Entscheidung © McKlein Image Database

Mütze auf

Doc Preuth sieht es gern, wenn seine Fahrer und Teammitglieder in Schweden Mützen tragen, wird aber niemandem eine Predigt halten: „Darüber müssen wir nicht sprechen, denn sie sind keine Kinder mehr – sie wissen, was gut für sie ist.“

Vergiss die Jacke nicht!

Eine der wichtigsten Aufgaben von Verhoeven bei der Rallye Schweden ist es, sich um die Winterjacken und speziellen Schuhüberzieher für die Fahrerschuhe zu kümmern. „Wenn sie das Regrouping erreichen, schwitzen sie meist. Daher ist es wichtig, dass sie sich warm halten. Außerdem sind die Schuhe sehr dünn, sodass es nicht lange dauert, bis ihre Füße kalt werden.“

Batterien inklusive

Mehrere Fahrer tragen beheizte Schuhe, die über Batterien betrieben werden. Sie sind nach Aussage des Privatfahrers Craig Breen vor allem auf langen Straßenabschnitten sehr nützlich: „Wenn deine Zehenspitzen nicht mehr ordentlich durchblutet werden, helfen die Schuhe dabei, deine Füße zu wärmen. Dieses Jahr ist es gar nicht so kalt, aber ich hatte die Batterien aufgeladen, daher dachte ich, kann ich sie auch benutzen. Außerdem habe ich 100 Euro dafür ausgegeben und schon zwei Paar verloren!“ Hyundai-Fahrer Juho Hanninen verzichtet auf beheizte Schuhe, besteht aber auf seine „dicken Stiefel“, die er über seine Rennfahrerschuhe zieht und „die meine Füße im Schnee trocken halten“, sagt der Finne. „Die Kälte ist weniger das Problem, aber nasse Füße sind überhaupt nicht angenehm.“

Volkswagen Polo R WRC Co-Pilot Julien Ingrassias beheizte Schuhe bei der Rallye Schweden 2014.
Beheizte Schuhe = Zehen im Himmel! © Volkswagen Motorsport

Es geht heiß her…

Einige Fahrer können sich nicht über den Luxus einer Heizung im Wagen freuen. Das Problem haben die Werks-Polos allerdings nicht. „Im Wagen herrscht eine gute Temperatur und alles ist warm genug – darum müssen wir uns also nicht sorgen“, sagt Preuth. Der finnische Top-Fahrer Esapekka Lappi macht sich wenig Gedanken darüber, ob sein Wagen über eine Heizung verfügt oder nicht. „Hauptsache die Frontscheibe ist beheizt. Am wichtigsten ist für mich, dass ich sehe, wohin ich fahre!“

…doch bei der Heizung tut sich nichts

Im Jahr 2005 entwickelte Ford den Focus RS WRC ohne eine Heizung, um so das Gewicht des Wagens zu reduzieren. Damit wurde die Rallye Schweden ein Event, dass es eher zu ertragen als zu genießen galt. Auf den Verbindungsetappen trug man Winterjacken und die Schläuche der CamelBaks mit den Getränken der Fahrer froren regelmäßig zu.

Mehr Artikel über die Rallye Schweden 2014 findest du hier auf der Event-Seite.

Related
Rallye Schweden
read more about
Zur nächsten Story