Rallye Schweden 2014 in Bildern

Lass dir die besten Bilder der diesjährigen Rallye Schweden in unserer Galerie nicht entgehen!
Von Greg Stuart
Pro tip: use your keyboard to jump between photos
Shakedown-Ende für Kris Meeke
Kris Meeke Citroen DS3 WRC Rallye Schweden
Shakedown-Ende für Kris Meeke Kris Meekes allererste Rallye Schweden startete schlecht: Als er auf der Shakedown-Etappe von der Straße abkam – bevor die Rallye überhaupt richtig begonnen hatte, musste er seinen Citroen DS3 WRC abschleppen lassen. © McKlein Image Database
Thierry Neuvilles Albtraum nimmt kein Ende
Thierry Neuville Hyundai i20 WRC Rallye Schweden 2014
Thierry Neuvilles Albtraum nimmt kein Ende Nach dem schlechten Start bei der Rallye Monte Carlo sah es für Thierry Neuville in Schweden besser aus, bis er das Rad seines Hyundai i20 WRC beschädigte. Teamkollege Juho Hanninen hatte ebenfalls einen Unfall und bescherte Hyundai somit seit der Rückkehr in die WRC 2014 eine 100% Ausfallrate. © McKlein Image Database
Sébastien Ogier schafft fasst einen Doppelsieg
Sebastien Ogier Volkswagen Polo R WRC Rallye Schweden 2014
Sébastien Ogier schafft fasst einen Doppelsieg VW „flog“ an Tag eins in Formation: Sébastien Ogier führte vor seinen Teamkollegen Andreas Mikkelsen und Jari-Matti Latvala. Doch auf der ersten Freitagsetappe kam Ogier von der Straße ab, verlor vier Minuten sowie die Chance, als erster Nicht-Skandinavier die Rallye zweimal in Folge zu gewinnen. © McKlein Image Database
Mads Ostberg holt vier Podiumsplätze in Folge
Mads Ostberg Citroen DS3 WRC Rallye Schweden 2014
Mads Ostberg holt vier Podiumsplätze in Folge Als Norweger ist der Citroen-Fahrer Mads Ostberg so etwas wie ein Rallye-Schweden-Experte. Bei seinen letzten 3 Auftritten bei der Rallye Schweden landete er immer auf dem Podium. Und mit dem 3. Platz in diesem Jahr – hinter Jari-Matti Latavala und Andreas Mikkelsen – machte er vier in Folge daraus. © McKlein Image Database
Robert Kubica greift Sébastien Ogier an
Sébastien Ogier Volkswagen Polo R Robert Kubica M Sport Ford Fiesta RS Karlstad Super Special WRC Rallye Schweden 2014
Robert Kubica greift Sébastien Ogier an Die Rallye-Fans durften abstimmen, wer in der Karlstad Super Special Stage gegen wen fahren würde. Für Robert Kubica, den Ex-F1-Star, der jetzt in einem Top-WRC-Wagen für RK M-Sport startet, fiel die Wahl auf Sébastien Ogier, den Champion von 2013. Ogier gewann mit wenigen Sekunden Vorsprung. © McKlein Image Database
Martin Prokop bekommt Hilfe von seinen Freunden
Martin Prokop Ford Fiesta RS Schneewehe WRC Rallye Schweden 2014
Martin Prokop bekommt Hilfe von seinen Freunden Als der tschechische Privatfahrer Martin Prokop seinen Ford Fiesta RS in einer Schneewehe vergrub, standen die schwedischen Fans bereit, um ihn auszugraben. Prokop dankte ihnen, indem er davonraste, sodass die Helfer, die noch immer die orangenen Abschleppseile festhielten, durch die Luft flogen. © McKlein Image Database
Pontus Tidemand ist Schwedens Hoffnung
Pontus Tidemand Ford Fiesta RS WRC Rallye Schweden 2014
Pontus Tidemand ist Schwedens Hoffnung Der 23-jährige Pontus Tidemand war Schwedens größte Hoffnung auf ein gutes Rallye-Ergebnis. Nach einigen Rückschlägen beendete Tidemands den Event mit einem respektablen achten Platz hinter seinem (norwegischen!) Stiefvater Henning Solberg. © McKlein Image Database
Rallye Schwedens Version eines Parkplatzes
Wagen der WRC-Teilnehmer Hagfors Sprint Rallye Schweden 2014
Rallye Schwedens Version eines Parkplatzes Die WRC-Fahrer lassen ihre Wagen von den schwedischen Fans begutachten, bevor sie bei Hagfors Sprint-Etappe an den Start gehen. © McKlein Image Database
Mikko Hirvonen fliegt über Colin’s Crest
Mikko Hirvonen M Sport Ford Fiesta RS Colins Crest Rallye Schweden 2014 WRC
Mikko Hirvonen fliegt über Colin’s Crest Mikko Hirvonen bereitet sich auf die Landung am Colin’s Crest vor, dem berühmten Sprung der Rallye Schweden, der seinen Namen zu Ehren von Colin McRae erhielt. Der Champion von 1995 fuhr bei der Rallye 1987 seinen ersten WRC-Event. Dieses Jahr brach Ogier in seinem VW Polo R WRC mit 41 m den Rekord. © McKlein Image Database
3. Rallye-Schweden-Sieg für Jari-Matti Latvala
Jari Matti Latvala Volkswagen Polo R Rallye Schweden 2014 WRC
3. Rallye-Schweden-Sieg für Jari-Matti Latvala Fast alle Konkurrenten hatten mit Problemen zu kämpfen – doch Jari-Matti Latvala gab Gas und holte sich mit 53,6s Vorsprung vor Andreas Mikkelsen seinen dritten Rallye-Schweden-Sieg. Dank des Sieges sowie der zwei Bonuspunkte liegt Latvala nun vor der Rallye Mexiko in der Fahrerwertung in Führung. © McKlein Image Database
read more about
Zur nächsten Story