MXGP Katar: Gautier Paulin überrascht alle

Cairoli war der Top-Favorit aber nach einem Sturz im Qualifying hatte der Weltmeister von der Aktion
Gautier Paulin (Kawasaki) MXGP Katar 2014
Gautier Paulin (Kawasaki) MXGP Katar 2014 © Sara Gutiérrez/Kawasaki
Von Pablo Bueno

Atemberaubender Saisonauftakt für den MXGP in Losail, Katar: Unter der verbesserten Flutlichtanlage holte sich Gautier Paulin im Nachtrennen am Samstag spektakulär und überraschend den Sieg.

Paulin bekam bei seinem Sieg unfreiwillige Hilfe von Toni Cairoli: Der Weltmeister war im Qualifying schwer gestürzt und hatte sich dabei am linken Fußgelenk verletzt, war also nicht gänzlich fit. Paulin aber konnte auch nicht beide Rennen gewinnen: Honda-Werkspilot Max Nagl stand zum ersten Mal seit 2011 wieder auf dem obersten Treppchen eines Laufes.

Jeffrey Herlings (KTM) MX2 Katar 2014
Jeffrey Herlings (KTM) MX2 Katar 2014 © Ray Archer

Jeffrey Herlings in MX2

In der MX2-Klasse ging der Sieg an Jeffrey Herlings, auch wenn der ebenfalls noch bis vor Kurzem mit einer Schulterverletzung zu kämpfen hatte. Der Niederländer konnte daher nicht in gewohnter Manier dominieren. Im ersten Rennen stürzte Herlings zwei Mal, aber nur Kawasaki-Pilot Dylan Ferrandis sah das Ziel vor ihm. Im zweiten Rennen profitierte er vom Sturz Max Ansties, der in Führung liegend zu Boden musste. Der GP-Gesamtsieg ging damit an Herlings.

Antonio Cairoli (Honda) MXGP Katar 2014
Antonio Cairoli (Honda) MXGP Katar 2014 © Ray Archer

Hinter den Kulissen

Der Saisonauftakt war ein wahres Desaster an Verletzungen. Einige der Top-Piloten konnten gar nicht erst antreten, andere mussten sich erst ein ärztliches Attest holten. Hier die Liste: Tanel Leok (Knie), Evgeny Bobryshev (Fußgelenk), Antonio Cairoli (Fußgelenk), Jake Nicholls (Wirbel), Pocock (Übelkeit), Luke Styke – australischer Meister – (Virus), Ken De Dycker (Handgelenk) und Tyla Rattray (kleiner Finger). Der Südafrikaner Rattray wird aller Voraussicht nach das nächste Rennen in Thailand verpassen.

Youthstream, Promoter der Weltmeisterschaft, wird aufgrund der politischen Situation des Landes in den nächsten zwei Monaten über den MXGP der Ukraine entscheiden. Der vorletzte Lauf der diesjährigen Saison könnte in einen anderen Staat verlegt oder ganz abgesagt werden.

Glücklicherweise gab es nicht nur schlechte News: Der MXGP von Japan könnte 2015 wieder in den Kalender zurückkehren. Youthstream-Präsident Giuseppe Luongo sagte, dass die Chance auf einen ersten WM-Lauf in Sugo seit 2007 derzeit bei 70 Prozent steht.

MotoGP-Pilot Nicky Hayden ließ sich den Katar-Lauf der Motocross Weltmeisterschaft nicht entgehen. Der US-Amerikaner wird am 23. März selbst in Katar in die Saison starten. Hayden zeigte sich zum Einen davon überrascht, dass die Yamaha-Maschinen mit einem Elektrostarter ausgerüstet sind. Zum Anderen zeigte er sich von Meghan Rutledge angetan, der ersten Nicht-Europäerin, die einen Lauf der Frauen Motocross Weltmeisterschaft gewinnen konnte.

Ergebnisse

MXGP 1
1     Max Nagl – Honda – 34'57"925
2     Antonio Cairoli – KTM – 1"942
3     Gautier Paulin – Kawasaki – 7"827
4     Steven Frossard – Kawasaki – 15"643
5     J. Van Horebeek – Yamaha – 26"612
6     Tommy Searle – Kawasaki – 31"196
7     Kevin Strijbos – Suzuki – 33"585
8     Ebgeny Bobryshev – Honda – 34"386
9     Clement Desalle – Suzuki – 34"597
10   Joel Roelants – Honda – 50"077

MXGP 2
1     Gautier Paulin – Kawasaki – 35'04"471
2     Steven Frossard – Kawasaki – 2"773
3     Antonio Cairoli – KTM – 9"941
4     Max Nagl – Honda – 13"124
5     J. Van Horebeek – Yamaha – 20"093
6     Clement Desalle – Suzuki – 23"932
7     Tommy Searle – Kawasaki – 25"651
8     Kevin Strijbos – Suzuki – 38"386
9     Evgeny Bobryshev – Honda – 1'02"213
10   Joel Roelants – Honda – 1'05"317 

MX2 1
1     Dylan Ferrandis – Kawasaki – 33'53"328
2     Jeffrey Herlings – KTM – 0"329
3     Glenn Coldenhoff – Suzuki – 2"209
4     José A. Butrón – KTM – 13"882
5     Romain Febvre – Husqvarna – 13"882
6     Aleksandr Tonkov – Husqvarna – 21"091
7     Jordi Tixier – KTM – 26"905
8     Tim Gajser – Honda – 30"193
9     Valentin Guillod – KTM – 32"229
10   Arnaud Tonus – Kawasaki – 36"827

MX2 2
1     Jeffrey Herlings – KTM – 33'49"169
2     Arnaud Tonus – Kawasaki – 1"204
3     Thomas Covington – Kawasaki – 7"646
4     Romain Febvre – Husqvarna – 9"683
5     Aleksandr Tonkov – Husqvarna – 10"437
6     Dylan Ferrandis – Kawasaki – 12"271
7     Jordi Tixier – KTM – 12"453
8     José A. Butrón – KTM – 13"740
9     Christophe Charlier – Yamaha – 14"739
10   Tim Gajser – Honda – 15"526

 

Gesamtstand

MXGP
1     Paulin – 45 points
2     Nagl – 43
3     Cairoli – 42
4     Frossard – 40
5     Van Horebeek – 32
6     Searle – 29
7     Desalle – 27
8     Strijbos – 27
9     Bobryshev – 25
10   Roelants – 22

MX2
1     Herlings – 47 points
2     Ferrandis – 40
3     Febvre – 34
4     Tonus – 33
5     Butrón – 31
6     Tonkov – 31
7     Coldenhoff – 29
8     Tixier – 28
9     Gajser – 24
10   Charlier – 21

 

read more about
Zur nächsten Story