Dakar 2015: Gerüchte, Neuerungen & Knackpunkte

Neue Route, Marathon-Etappen für alle, Cyril Despres' auf 4 Rädern und die Rückkehr von Peugeot.
Dakar 2015 Rallye Route
Dakar 2015 Rallye Route © ASO/Dakar.com
Von Tom Bellingham

Bei der Dakar 2015 wird alles anders: eine neue Route, ein spannender neuer Hersteller und viele große Namen unter den Teilnehmern. Wir fassen die aktuellsten News zum mörderischen Wüstenrennen zusammen.

Eine neue Route

Wie schon in den ersten drei südamerikanischen Ausgaben ist Buenos Aires auch 2015 Start- und Zielort der Rallye Dakar. Die Route führt diesmal in einer perfekten Schleife quer durch Südamerika. Vom argentinischen Buenos Aires aus geht es zunächst ins chilenische Iquique, wo ein Ruhetag ansteht. Das Datum in Iquique ist je nach Disziplin unterschiedlich. Während Autos und Trucks dort am 10. Januar Station machen, pausieren die Bikes und Quads am 12. Januar.

Anschließend geht es weiter in Richtung Norden nach Bolivien, und dann zurück nach Argentinien, wo Buenos Aires das Ziel ist. Die argentinische Hauptstadt ist erstmals seit 2011 wieder Bestandteil der Rallye – darauf darf man sich jetzt schon freuen.

Die Dakar in Buenos Aires
Die Dakar kehrt zurück nach Buenos Aires © Red Bull Content Pool

…und Marathons für alle

In der Vergangenheit konnten lediglich Bikes und Quads Marathon-Etappen bestreiten, 2015 dürfen erstmals seit 2005 auch Autos und Trucks antreten.

Auf Marathon-Etappen können die Teilnehmer nicht auf die Hilfe ihrer Teams zurückgreifen. Das bedeutet, dass die Fahrer mögliche Probleme völlig allein lösen müssen.

Hier erfahrt ihr mehr über die Dakar 2015.

© Peugeot Sport

Die Rückkehr von Peugeot

Die bislang vermutlich größte Nachricht ist das bereits erwähnte Comeback von Peugeot. 2013 stellte der französische Hersteller beim Pikes Peak Hill Climb mit Sébastien Loeb einen neuen Rekord auf, nun kehrt er erstmals seit 25 Jahren gemeinsam mit Red Bull und Total zur Rallye Dakar zurück.

Peugeot gewann die Dakar zwischen 1987 und 1990 vier Mal in Folge und hofft, 25 Jahre nach dem letzten Sieg erneut triumphieren zu können. Mit Sainz, dem Sieger von 2010, sowie Despres, dem fünfmaligen Sieger auf zwei Rädern, ist das Peugeot-Team äußerst prominent besetzt – umso spannender wird die Rückkehr.

Hier erfahrt ihr mehr über Peugeots Rückkehr.

Cyril Despres: Dakar-Fahrer für Peugeot Total
Cyril Despres: Dakar-Fahrer für Peugeot Total © Flavien Duhamel/Red Bull Content Pool

Cyrils großer Wechsel

Cyril Despres mag die Dakar bereits fünf Mal gewonnen haben, aber 2015 wartet eine völlig neue Herausforderung auf den Franzosen: Er wechselt von zwei Rädern auf vier.

Despres ist genau wie Carlos Sainz - Sieger von 2010 und zweifacher WRC-Champion - Teil des von Peugeot Sport zusammengestellten Dreamteams. Der französische Autohersteller kehrt nach 25 Jahren zur Rallye Dakar zurück.

Hier erfahrt ihr, was Cyril zu seinem Wechsel sagt.

read more about
Zur nächsten Story