Supermoto S1: Die besten Fotos aus Frankreich

Die Supermoto S1-Saison 2014 beginnt in Rivesaltes. Hier sind die besten Bilder.
Von Pablo Bueno
Pro tip: use your keyboard to jump between photos
Siegreiches Doppel: Thomas Chareye
Siegreiches Doppel: Thomas Chareye räumte in Frankreich 2014 zwei Siege ab
Siegreiches Doppel: Thomas Chareye Thomas Chareye von TM fuhr in seiner ganz eigenen Liga: Er siegte zwei Mal und holte sich 50 Punkte in der Eröffnungsrunde der Supermoto S1-Weltmeisterschaft in Frankreich. Hier siehst du die Supermoto-Highlights. © Supermotos1.com
Thomas Chareyre führt auf ganzer Linie
Hattrick für Thomas Chareyre bei der Supermoto S1 2014
Thomas Chareyre führt auf ganzer Linie Thomas Chareye dominierte die Supermoto S1 in Frankreich von Anfang an: Er fuhr auf der Poleposition und legte zwei fast makellose Rennen hin, die er beide gewann – das brachte ihm 50 Punkte ein. © Supermotos1.com
Zwei zweite Plätze: Adrien Chareyre
Zwei zweite Plätze: Adrien Chareyre bei der Supermoto in Frankreich 2014
Zwei zweite Plätze: Adrien Chareyre Adrien Chareyre fuhr in Frankreich gegen eine Wand: seinen Bruder Thomas. Aber er fuhr mit seiner Aprilia auf den zweiten Platz in beiden Rennen und steht jetzt auf dem zweiten Platz der Rangliste bei der Supermoto S1-Weltmeisterschaft. © Supermotos1.com
Podium für den Finnen Mauno Hermunen
Podium für den Finnen Mauno Hermunen bei der Supermoto-WM in Frankreich 2014
Podium für den Finnen Mauno Hermunen Es war das Wochenende der Chareye-Brüder, aber der Finne Mauno Hermunen schaffte es entgegen aller Erwartungen in beiden Heats aufs Podium. Der TM-Fahrer steht auf dem dritten Platz der Rangliste bei der Supermoto S1-Weltmeisterschaft. © Supermotos1.com
SM2: Traumstart für Devon Vermeulen
SM2: Devon Vermeulen siegte bei der Supermoto European Championship SM2 zwei Mal in Frankreich 2014
SM2: Traumstart für Devon Vermeulen TM ging in Rivesaltes mit einem neuen Teammitglied an den Start: Devon Vermeulen. Der Niederländer hätte keinen besseren Start in die europäische Supermoto SM2-Saison haben können: Er ließ seine Rivalen hinter sich und siegte zwei Mal. © Supermotos1.com
Bartolini und Kingelin kämpfen um das SM2-Podium
Fabrizio Bartolini und Asseri Kingelin kämpfen um das SM2-Podiumbei der Supermoto-WM in Frankreich
Bartolini und Kingelin kämpfen um das SM2-Podium Vermeulen übernahm die Führung der SM2, Fabrizio Bartolini von Honda fuhr auf den zweiten und Asseri Kingelin von Aprilia auf den dritten Platz. Hier siehst du die Supermoto-Highlights. © Supermotos1.com