Bittersüßer Triumph für Cairoli

Tony Cairoli holt auf der schlammigen Strecke von Winchester den emotionalsten MXGP-Sieg der Saison.
Tony Cairoli MXGP Great Britain 2014
Tony Cairoli gewinnt den ersten Lauf © Ray Archer
Von Pablo Bueno

Tony Cairoli fuhr in der achten Runde der MXGP-Saison 2014 seinen schwersten Sieg heraus. Auf dem Podium überkamen Tony die Emotionen: Sein Vater war in der Woche vor dem Rennen ganz plötzlich verstorben. Es war Sieg Nummer 68 für den Sizilianer, doch der KTM-Rider verlor später den zweiten Lauf gegen Clément Desalle. Der Belgier kontrollierte nach einem starken Start das gesamte Rennen.

Cairoli kam ihm zwar noch einmal gefährlich nahe, doch ein Schaden am Hinterrad seiner KTM bremste ihn am Ende aus. „Das waren zwei sehr schwere Wochen für mich“, so Cairoli. „Ich bin emotional völlig erschöpft und ich habe seit dem Tod meines Vaters nicht trainiert. Dafür ist das Ergebnis heute natürlich sehr gut.“

Sein MX2-Teamkollege Jeffrey Herlings freute sich sehr über Sieg Nummer 38 in dieser Kategorie. Der Niederländer zeigte auf der schlammigen Strecke eine starke Leistung und konnte sich weiter von seinen Konkurrenten, allen voran Arnaud Tonus, absetzen.

Zu viel Papierkram

Obwohl er sich an alle Bestimmungen für Ausländer gehalten hatte, bekam Evgeny Bobryshev kein Visum, um nach England einzureisen und am MXGP teilzunehmen. Der Russe hatte die Bestätigung erhalten, dass sein Antrag bearbeitet wurde, nachdem er ihn über die niederländische Botschaft gestellt hatte, doch trotz aller Bemühungen des HRC-Teams und Bobryshevs selbst, erhielt der Rider kein Visum.

Charlier verpasst seinen Heim-MXGP

Der Works-Yamaha-Rider Christophe Charlier verletzte sich am Meniskus des linken Knies. Der Franzose wird noch diese Woche operiert und muss 14 Tage pausieren. So verpasst er seinen Heim-MXGP in Saint Jean D’Angely.

Die Europameisterschaft ist ein voller Erfolg

Die EMX-250-Meisterschaft hinterlässt, seit sie sich mit MXGP die Bühne teilt, weiterhin einen starken Eindruck. Das liegt vor allem an den erstklassigen Fahrern. In Matterley Basin holte der Belgier Brent Van Doninck den Gesamsieg, obwohl er keins der beiden Rennen gewinnen konnte. Dem KTM-Rider reichten zwei zweite Plätze für den Gesamtsieg. Van Doninck ist Dritter in der Gesamtwertung hinter Clarke und Zaragoza.

Yamaha macht ernst

Nach dem MXGP in Spanien legte das Yamaha-Werksteam bei der Arbeit an den Bikes Überstunden ein. Sehr zur Freude der beiden Rider Jeremy Van Horebeek und Christophe Charlier. Die Techniker arbeiteten an den Motoren und der Federung. Leider hatte der Belgier trotzdem Probleme mit der Vorderradbremse seines Bikes.

Wollt ihr unterwegs das Beste von RedBull.com erleben? Dann holt euch die mobile App auf RedBull.com/app.

MXGP Spanien 2014, Ergebnisse

MXGP 1
1. Antonio Cairoli – KTM- 35’06”163
2. Steven Frossard – Kawasaki- +3”859
3. Jeremy Van Horebeek – Yamaha- +9”389
4. Clément Desalle – Suzuki- +19”366
5. Kevin Strijbos – Suzuki- +27”520
6. Tommy Searle – Kawasaki- +40”699
7. Jake Nicholls – KTM- +42”154
8. Tyla Rattray – Husqvarna- +53”366
9. Shaun Simpson – KTM- +1’12”119
10. Tanel Leok – TM- +1’12”857

MXGP 2
1.Clément Desalle – Suzuki- 35’00”023
2. Antonio Cairoli – KTM- +17”717
3. Jeremy Van Horebeek – Yamaha- +31”838
4. Tyla Rattray – Husqvarna- +35”822
5. Tommy Searle – Kawasaki- +42”005
6. Shaun Simpson – KTM- +43”077
7. Kevin Strijbos – Suzuki- +54”148
8. Matiss Karro – KTM- +59”449
9. Jake Nicholls – KTM- +1’01”224
10. Joel Roelants – Honda- +1’03”625

MX2 1
1. Jeffrey Herlings – KTM- 34’59”916
2. Jordi Tixier – KTM- +21”339
3. Max Anstie – Yamaha- +24”047
4. Tim Gajser – Honda- +25”259
5. Arnaud Tonus – Kawasaki- +29”250
6. Valentin Guillod – KTM- +38”942
7. Dylan Ferrandis – Kawasaki- +56”260
8. Romain Febvre – Husqvarna- +59”972
9. Aleksandr Tonkov – Husqvarna- +1’06”233
10. José A. Butrón – KTM- +1’10”803

MX2 2
1. Jeffrey Herlings – KTM- 35’08”239
2. Arnaud Tonus – Kawasaki- +16”689
3. Tim Gajser – Honda- +41”286
4. Romain Febvre – Husqvarna- +42”239
5. Jordi Tixier – KTM- +59”739
6. Aleksandr Tonkov – Husqvarna- +1’02”273
7. José A. Butrón – KTM- +1’05”939
8. Damon Graulus – KTM- +1’10”042
9. Jeremy Seewer – Suzuki- +1’12”980
10. Ivo Monticelli – KTM- +1’16”153

MXGP 2014 Gesamtwertung

MXGP
1. Cairoli, 351 Punkte
2. Desalle, 323 Punkte
3. Van Horebeek, 316 Punkte
4. Strijbos, 250 Punkte
5. Paulin, 205 Punkte
6. Nagl, 166 Punkte
7. Frossard, 164 Punkte
8. Simpson, 159 Punkte
9. Roelants, 153 Punkte
10. Boog, 145 Punkte.

MX2
1. Herlings, 344 Punkte
2. Tonus, 305 Punkte
3. Febvre, 263 Punkte
4. Tixier, 253 Punkte
5. Ferrandis, 248 Punkte
6. Gajser, 209 Punkte
7. Tonkov, 197 Punkte
8. Butrón, 184 Punkte
9. Coldenhoff, 176 Punkte
10. Guillod, 173 Punkte

read more about
Zur nächsten Story