Sheehan rult in München mit Double-Flip

Josh Sheehan übertrifft im Finale von München die beste Version von Taka Higashimo.
© Andi Langreiter/Red Bull Content Pool
Von Pablo Bueno

Tom Pagés verpasste das Event in München nach einem Fehler bei seinem Bike Flip, Levi Sherwood schaffte es nicht in das Finale. Also war es an Taka Higashino und Josh Sheehan alles zu geben und den Rückstand auf den Neuseeländer einzukürzen.

Im Finale holte der Australier Sheehan seinen ersten Saisonsieg hauptsächlich wegen seinem Double-Flip, der auch noch zum besten Trick des Abends wurde. Higashino versuchte alles und zeigte eine ganze Reihe an Flip-Comnis: Cliff Hanger, Helicopter und Heart Attack. Gegen Sheehan hatte er in München allerdings keine Chance.

„Ich bin wirklich happy! Ich habe schon eine Weile nicht mehr gewonnen... Ich konnte den Rückstand auf Levi verkürzen, aber daran denke ich gar nicht. Ich gehe einfach zum nächsten Lauf in Pretoria, wie es ist“, sagte Josh Sheehan nach seinem Podest.Tom Pagés musste sich von den deutschen Fans eher als erwartet. Er konnte bei seinem ersten Lauf den Bike Flip nicht landen, als er Local Hero Luc Ackermann schlagen wollte. Der wurde letztendlich Vierter.

„Ich bin traurig“, sagte ein enttäuschender Tom Pagés nach seinem Sturz beim Bike Flip. „Der Motorrad flog so hoch, dass sie, als ich versuchte sie zu fangen, nicht mehr ran kam. Ich weiß, dass der Trick gefährlich ist. Ich werde ihn das nächste Mal wieder versuchen.“

Tom Pagés - Red Bull X-Fighters München 2014
Tom Pagés - Red Bull X-Fighters München 2014 © Sebastian Marko/Red Bull Content Pool

Tom Pagés musste sich von den deutschen Fans eher als erwartet. Er konnte bei seinem ersten Lauf den Bike Flip nicht landen, als er Local Hero Luc Ackermann schlagen wollte. Der wurde letztendlich Vierter.

„Ich bin traurig“, sagte ein enttäuschender Tom Pagés nach seinem Sturz beim Bike Flip. „Der Motorrad flog so hoch, dass sie, als ich versuchte sie zu fangen, nicht mehr ran kam. Ich weiß, dass der Trick gefährlich ist. Ich werde ihn das nächste Mal wieder versuchen.“

X-Fighters München 2014 Ergebnis

 

1. Josh Sheehan (AUS)
2. Taka Higashino (JPN)
3. Levi Sherwood (NZL)
4. Luc Ackermann (GER)
5. Thomas Pagès (FRA)
6. Dany Torres (ESP)
7. Rob Adelberg (AUS)
8. Clinton Moore (AUS)
9. Adam Jones (USA)
10. Remi Bizouard (FRA)
11. Brody Wilson (USA)

 

X-Fighters World Tour 2014 Gesamtstand

1. Levi Sherwood (NZL) - 265 Punkte

2. Josh Sheehan (AUS) - 260 Punkte

3. Thomas Pagès (FRA) - 190 Punkte

4. Dany Torres (ESP) - 185 Punkte

5. Taka Higashino (JPN) - 120 Punkte

read more about
Zur nächsten Story