Abschluss mit Stil: X-Fighters Pretoria

Wir zeigen euch die besten Fotos des letzten Events der World Tour 2014!
Von Joseph Caron Dawe
Pro tip: use your keyboard to jump between photos
Darum ging's: Die 2014 Red Bull X-Fighters Trophäe
Red Bull X Fighters Trophäe in Pretoria
Darum ging's: Die 2014 Red Bull X-Fighters Trophäe Sie war das Ziel aller Fahrer der Red Bull X-Fighters World Tour 2014: Die Trophäe. Bei ihrer Ankunft in Pretoria, wo der fünfte und letzte Event stattfand, hatten noch zwei Fahrer die Möglichkeit, sich den Sieg zu sichern: Levi Sherwood und Josh Sheehan. © Balazs Gardi/Red Bull Content Pool
Südafrika begrüßt die Red Bull X-Fighters
Red Bull X Fighters Pretoria die besten Fotos
Südafrika begrüßt die Red Bull X-Fighters Die 50. Veranstaltung der Red Bull X-Fighters war das erste Mal, dass der Event in Südafrika stattfand. Die Fahrer wurden herzlich willkommen geheißen und begeisterten die Fans mit ihrem Können und furchtloser Hingabe. Dabei genossen sie aber auch das Erlebnis dieser neuen Location in Pretoria. © Jörg Mitter/Red Bull Content Pool
Ein toller Hintergrund und einheimische Helden
Nick de Wit in Action bei den Red Bull X Fighters Pretoria 2014
Ein toller Hintergrund und einheimische Helden Für den Südafrikaner Nick de Wit ist ein Traum wahr geworden, als er vor seinen heimischen Zuschauern sein Können zeigen konnte. Dazu sorgte der herrliche Hintergrund der Union Buildings in Pretoria für ein atemberaubendes Spektakel. Ach ja, es gab auch einige krasse Tricks zu sehen! © Jörg Mitter/Red Bull Content Pool
Manchmal kommt es anders, als man denkt
Levi Sherwood nach seinem Crash bei den Red Bull X Fighters Pretoria 2014
Manchmal kommt es anders, als man denkt Levi Sherwood, der die Serie vor dem Rennen in Pretoria mit fünf Punkten anführte, hatte beim Qualifying am Freitag einen schlimmen Crash. Dadurch musste der Neuseeländer in die erste Runde gehen und nachdem er diese Hürde nicht nehmen konnte, war klar, dass sein Traum für 2014 ausgeträumt war. © Balazs Gardi/Red Bull Content Pool
Thomas Pagès belohnt die Zuschauer
Tom Pagès beim Freestyle-Motocross bei den Red Bull X Fighters Pretoria 2014
Thomas Pagès belohnt die Zuschauer Tom Pagès ist ebenfalls früh gefallen. Der Franzose landete einen tollen Flair Tsunami in seinem Viertelfinale gegen Rémi Bizouard, schoss aber über die Rampe hinaus. Damit hatte er mit dem Sieg nichts mehr zu tun. Trotzdem warf Pagès zum Abschluss seine Brille in die Zuschauermenge. © Jörg Mitter/Red Bull Content Pool
Torres sieht zu, wie Sheehan aufdreht
Dany Torres sieht Josh Sheehans Lauf bei den Red Bull X-Fighters Pretoria 2014
Torres sieht zu, wie Sheehan aufdreht Dany Torres und Josh Sheehan traten im Finale gegeneinander an. Der Spanier fuhr zuerst und legte eine beeindruckende Reihe an Tricks vor und musste dann zusehen, wie Sheehan mit einer erstklassigen Leistung nachzog... © Samo Vidic/Red Bull Content Pool
Sheehan zeigt den Double
Reihenbild von Josh Sheehans Double Backflip bei den Red Bull X-Fighters Pretoria 2014
Sheehan zeigt den Double Und wie! Sheehan begeisterte mit seinem berühmten Double Backflip, mit dem er schon Adam Jones im Halbfinale besiegt hatte. Auch gegen Torres war der Trick in meisterhafter Ausführung eine wirkungsvolle Waffe. Er brachte Sheehan den Finalsieg, nachdem er sich zuvor schon den Titel gesichert hatte. © Samo Vidic/Red Bull Content Pool
So macht man's!
Josh Sheehan feiert den Sieg bei den Red Bull X Fighters Pretoria 2014
So macht man's! Sheehans erster World-Tour-Titel tat ihm sichtlich gut. Der Australier war von seinem Erfolg überwältigt und feierte seinen Triumph mit den 22.000 Zuschauern des ausverkauften Events. © Balazs Gardi/Red Bull Content Pool
Die Belohnung
Red Bull X Fighters Pretoria 2014 Podium
Die Belohnung Torres, Sheehan und Jones holen sich auf dem Podium in Pretoria ihre wohlverdienten Preise. Ob die wohl als Handgepäck durchgehen...? © Jörg Mitter/Red Bull Content Pool
Auf Wiedersehen, Pretoria
Red Bull X Fighters Pretoria die besten Freestyle-Motocross-Fotos
Auf Wiedersehen, Pretoria Der Event fand unter den wachsamen Augen der Nelson-Mandela-Statue statt, eine spektakuläre Kulisse für den letzten Stopp des Jahres. Doch keine Sorge – die Red Bull X-Fighters sind schon bald zurück und sorgen auf der World Tour 2015 für Action! © Samo Vidic/Red Bull Content Pool