Ogier gegen Latvala bei der Rally de España

Vor ihrem Duell in Spanien blicken wir zurück auf die bisherige Saison des Volkswagen-Duos.
Von Greg Stuart

Der faszinierende teaminterne Kampf bei Volkswagen hat die gesamte Saison 2014 geprägt.

© McKlein Image Database

Sébastien Ogier kann dieses Wochenende bei der Rally de España seinen zweiten WM-Titel in Folge holen. Dafür muss er nur einen Punkt mehr holen als sein Teamkollege Jari-Matti Latvala. Doch es hätte auch ganz anders laufen können.

RedBull.com zeigt, wie sich das Kräfteverhältnis zwischen Latvala und Ogier im Lauf des Jahres verschoben hat.

Rallye Monte Carlo
Ogier: 27 Punkte
Latvala: 13 Punkte
VORTEIL OGIER

Sébastien Ogier zeigte sich beim Saisonauftakt 2014 in bestechender Frühform. Nachdem er zunächst mit den schlechten Bedingungen Schwierigkeiten hatte, kämpfte er sich in unnachahmlicher Manier zurück und holte den ersten Saisonsieg. Latvala musste am ersten Tag mitten in der Prüfung einen platten Reifen wechseln, kämpfte sich aber noch auf Platz fünf zurück und holte auf der Power Stage die maximale Punktzahl.

RedBull.coms Bericht von der Rallye Monte Carlo 2014

Sebastien Ogier fährt in seinem Volkswagen Polo R WRC zum Sieg bei der Rallye Monte Carlo 2014.
Ogier siegt zu Saisonbeginn in Monte Carlo © McKlein Image Database

Rallye Schweden
Ogier: 35 Punkte
Latvala: 40 Punkte
VORTEIL LATVALA

Ein seltener Fehler von Ogier, der in einer Rechtskurve in den Tiefschnee rutschte, brachte dem hochmotivierten Latvala den entscheidenden Vorteil. Latvala dominierte die Rallye auch dank seiner intensiven Vorbereitung mit Mentaltrainer Christoph Treier. Ogier kämpfte sich noch auf Platz sechs zurück.

RedBull.coms Kernfragen zur Rallye Schweden 2014

Rallye Portugal
Ogier: 91 Punkte
Latvala: 62 Punkte
VORTEIL OGIER

Nach einem klaren Sieg über Latvala und dem Maximum von 28 Punkten in Mexiko wiederholte Ogier diesen Erfolg bei der Rallye Portugal. Latvala kam mit den schwierigen portugiesischen Straßen nicht zurecht und überschlug sich. Der Finne kam als 14. nicht in die Punkte, bewahrte aber das Gesicht, als er auf die Power Stage die zweitschnellste Zeit hinter Ogier fuhr

Jari-Matti Latvala lässt die schwierige Rallye Polen 2014 in seinem Volkswagen Polo R WRC Revue passieren.
Für Latvala war die Rallye Polen ein Desaster © Volkswagen Motorsports

Rallye Argentinien
Ogier: 112 Punkte
Latvala: 88 Punkte
VORTEIL LATVALA

Latvala konnte die Rallye Argentinien zwar gewinnen, aber in der WM-Wertung lag Ogier natürlich weiterhin vorn. Doch Latvala meldete sich nach seinem Desaster bei der Rallye Portugal eindrucksvoll zurück und lag am Ende volle 1:26,9 Minuten vor Ogier.

Bericht über Jari-Matti Latvalas Sieg in Argentinien

Rallye Polen
Ogier: 166 Punkte
Latvala: 116 Punkte
VORTEIL OGIER

Die Rallye Polen war die einzige Rallye, bei der Latvala den Kopf hängen ließ. Ogiers dominanter Sieg in Polen schien den Finnen zu entmutigen. „Ich habe kein gutes Gefühl und mir fehlt der Kampfgeist für den Sieg“, sagte Latvala gegenüber der Presse zur Halbzeit der Rallye. Probleme mit der Federung beeinträchtigten den Finnen, der nur auf Platz fünf kam. Ogiers Vorsprung in der WM wuchs auf 50 Punkte oder zwei Rallye-Siege.

Jari-Matti Latvala fuhr im Volkswagen Polo R WRC zum Sieg bei der Rallye Finnland 2014.
Neues Selbstvertrauen: Latvala gewinnt in Finnland © Volkswagen Motorsport

Rallye Finnland
Ogier: 187 Punkte
Latvala: 143 Punkte
VORTEIL LATVALA

Wie Argentinien lief auch die Rallye Finnland nicht schlecht für Ogier. Er wurde Zweiter und holte die volle Punktzahl auf der Power Stage. Doch Jari-Matti Latvala trumpfte nach einer schwachen Rallye erneut voll auf und bewies, dass er sich 2014 mental stark verbessert hatte. Umso mehr freute er sich über den Sieg bei seiner Heim-Rallye.

Latvala, Ogier und Andreas Mikkelsen heben mit ihren Volkswagen Polo R WRCs bei der Rallye Finnland ab

Rallye Deutschland
Ogier: 187 Punkte
Latvala: 143 Punkte
VORTEIL OGIER

Dass Ogier einen Fehler macht, ist selten genug. Zwei Fehler bei einer Rallye unterlaufen ihm fast nie. Doch nach zwei Unfällen musste der Franzose die Rallye Deutschland beenden. Damit stand Latvala die Tür zum Sieg weit offen. Doch der Finne rutschte in Führung liegend in den Weinbergen von der Straße und verpasste die Gelegenheit, bis zu 28 Punkte auf Ogier gutzumachen. Ein frühes Weihnachtsgeschenk für den Franzosen!

Die Video-Höhepunkte der Rallye Deutschland 2014

Sébastien Ogier umarmt seinen Volkswagen Teamkollegen Jari-Matti Latvala bei der Rallye Finnland 2014.
Die beiden haben großen Respekt voreinander © Volkswagen Motorsport

Rallye Frankreich
Ogier: 217 Punkte
Latvala: 190 Punkte
VORTEIL LATVALA

Latvala holte sich den wichtigen ersten Sieg auf Asphalt in dominanter Manier, während Ogier auf seiner Heim-Rallye mit technischen Problemen kämpfte. Der Finne kam in der WM bis auf 27 Punkte an den Franzosen heran. Umso schmerzhafter muss die Tatsache sein, dass er mit den möglichen 28 Punkten der Rallye Deutschland vor den letzten beiden Runden vor Ogier liegen könnte und so in aussichtsreicher Position wäre, seinen ersten WM-Titel zu holen.

Jari-Matti Latvalas erster Sieg auf Asphalt in unserer Videoserie zur Rallye Frankreich

Mehr Action von Red Bull Motorsports gefällig? Dann folgt uns auf Twitter und Facebook.

Wollt ihr das Beste von RedBull.com auch unterwegs erleben? Holt euch die App auf RedBull.com/app.

read more about
Zur nächsten Story