Fünf wissenswerte Fakten über Taddy Blazusiak

Wir verraten euch alles, was ihr über den amtierenden SuperEnduro-Champion wissen müsst.
Von Robert Lynn

Als amtierender FIM-SuperEnduro-Weltmeister ist Taddy Blazusiak der Fahrer, den es im Auftaktevent der Serie in Danzig, Polen, zu schlagen gilt.

Doch wer ihn in seiner Heimat besiegen will, muss eine starke Performance zeigen, denn der Pole ist fit und fährt mit Heimvorteil.

Vor dem Start vom SuperEnduro 2015 liefert euch RedBull.com den ultimativen Insiderguide mit allem, was ihr über den talentierten Mr. Blazusiak wissen müsst.

1. Er ist der erfolgreichste SuperEnduro-Rider aller Zeiten

Taddy Blazusiak ist nicht nur der amtierende SuperEnduro-Weltmeister, er ist auch der erfolgreichste Fahrer in der Geschichte des SuperEnduro. Seit seinem Start in dieser Disziplin hat er das SuperEnduro dominiert wie kein anderer. Er konnte fünf Titel in Folge gewinnen und mehr Rennsiege holen als irgendein anderer Fahrer. Damit ist Taddy Blazusiak der beste Fahrer aller Zeiten.

Taddy Blazusiak posiert bei der Superenduro World Championship in Tours, Frankreich am 22. Februar 2014 für ein Siegerporträt.
Taddy feiert seinen fünften SuperEnduro-Titel © Future 7 Media/Red Bull Content Pool

2. Er hat ein tolles Team hinter sich

Wie viele Sportchampions wird auch Taddy von einem erstklassigen Team unterstützt: KTM Enduro Factory Racing. Sie gehören zu den Besten im Business und sie wissen, wie man Bikes baut, mit denen man Rennen gewinnt. Mit Frantisek Michal, der schon seit Jahren den Schraubenschlüssel an Taddys KTM 350 EXC-F legt, ist der polnische Fahrer nahezu unschlagbar.

Kann Taddy den Saisonauftakt in Polen gewinnen? Schickt uns auf Twitter eure Prognosen: @redbullmotors #superenduro

3. Er ist in Topform

Nach der turbulenten Zeit in der AMA EnduroCross Championship 2014 in den USA konnte Taddy die Serie mit einem überzeugenden Sieg in der letzten Runde beenden. Er kam schnell vom Start weg, übernahm früh die Führung und blickte nicht zurück. Nach 15 perfekten Runden holte Taddy sich den Sieg, der ihm sicherlich auch viel Selbstvertrauen verlieh, und ist jetzt bereit für die erste SuperEnduro-Runde des Jahres.

Taddy Blazusiak in Action bei der Superenduro World Championship in Tours, Frankreich am 22. Februar 2014.
Tolles Bike von KTM Enduro Factory Racing © Future 7 Media/Red Bull Content Pool

4. In seiner Heimat Polen ist er ein Held

Die erste Runde der SuperEnduro-Serie findet dieses Jahr in Danzig statt, und Taddy will natürlich mit einem Sieg in die Saison starten. In der Ergo Arena wird Taddy auf heimischem Boden und unter den Jubelstürmen seiner polnischen Fans nur ein Ziel haben: den Sieg.

5. Er muss sich beweisen

In den USA hat Taddy seinen sechsten AMA-EnduroCross-Titel in Folge knapp verpasst und muss in Polen nun seine Leistung unter Beweis stellen. Er muss allen zeigen, dass er noch immer in Topform ist und damit die Kritiker Lügen strafen, die ihn jetzt für schlagbar halten. In Danzig wird er sicher keine Gefangenen machen – also geht ihm besser aus dem Weg!

Mehr Action von Red Bull Motorsport gefällig? Folgt @redbullmotors auf Twitter und Facebook.

read more about
Zur nächsten Story