Access all areas bei Taddys Heim-Triumph

Fotos von hinter den Kulissen: Taddy Blazusiaks Reise auf die Spitze des polnischen Podiums.
Von Robert Lynn

Siegen – die Arbeit eines Tages! Die Eröffnungsrunde der SuperEnduro-Weltmeisterschaft war für Titelverteidiger Taddy Blazusiak ein Heimrennen. Wir verfolgen jeden seiner Schritte und jedes Schlagloch auf dem Weg zum Spitzenplatz in der Ergo Arena in Danzig.

Die ganze Action vom nächsten Event der SuperEnduro Weltmeisterschaft live aus Riesa, Deutschland, gibt es am Samstag, den 3. Januar.

Taddy Blazusiak Superenduro Polen
Taddy Blazusiak Superenduro Polen © Jonty Edmunds

Zurück in der Schule

Die Superenduro-Class-of-2015 versammelt sich backstage in einem Konferenzraum zum ersten Rider-Briefing der neuen Saison.

Taddy Blazusiak Superenduro Polen
Taddy Blazusiak Superenduro Polen © Jonty Edmunds

Trackbegehung

Bei der Trackbegehung am Morgen kommen alle SuperEnduro-Stars zusammen. Taddy, Cody Webb und David Knight plänkeln ein bisschen, bevor die Dinge dann ernst werden.

Taddy Blazusiak Superenduro Polen
Taddy Blazusiak Superenduro Polen © Jonty Edmunds

Mentale Stärkung

Bei der zweiten Runde der Eröffnungs-Trainingsrunde vor leerer Kulisse erledigt Taddy den waghalsigsten Sprung auf seiner Liste. Als erster Rider, der den Tyre Double absolviert hat, ist er seinen engsten Rivalen mental schon einen Schritt voraus.

Taddy Blazusiak Superenduro Polen
Taddy Blazusiak Superenduro Polen © Jonty Edmunds

Notizen vergleichen

Zwischen zwei Trainingssessions vergleichen Taddy und Jonny Walker ihre Notizen. Sie schauen sich Videomaterial vom Umgang der anderen Rider mit den Hindernissen an und legen sich die schnellsten Wege innerhalb des Tracks zurecht.

Taddy Blazusiak Superenduro Polen
Taddy Blazusiak Superenduro Polen © Jonty Edmunds

Meet and greet

Vor dem Beginn des Hauptprogramms gibt es noch einen Autogrammstunde für die Fans. Auf heimatlichem Boden und mit einer unglaublichen Unterstützung im Rücken ist Teddy der Mann, mit dem alle sprechen möchten.

Taddy Blazusiak Superenduro Polen
Taddy Blazusiak Superenduro Polen © Jonty Edmunds

Pyrotechnik

Als Teddy in der Ergo Arena vorgestellt wird, fliegen die Funken. Die Unterstützung ist nahezu ohrenbetäubend – es wid klar, dass Polen nur wegen eines Mannes gekommen ist.

Taddy Blazusiak Superenduro Polen
Taddy Blazusiak Superenduro Polen © Jonty Edmunds

Vollkommen konzentriert

Wenige Augenblicke vor dem Eröffnungsrennen ist Taddy jetzt absolut fokussiert.

Taddy Blazusiak Superenduro Polen
Taddy Blazusiak Superenduro Polen © Jonty Edmunds

Crash, Bang, Dresche

40 Meter hinter dem Start bricht schon alles zusammen. David Knight, Walker und Taddy machen keinen Platz und er kommt am schlechtesten weg. Was dann folgt, ist eine heldenhafte Jagd von hinten bis an die Spitze. Das Stadion tobt.

Taddy Blazusiak Superenduro Polen
Taddy Blazusiak Superenduro Polen © Jonty Edmunds

Unter Druck

Sein erster Corner Crash sorgte für einen großen Schaden. Um keine Zeit zu verlieren, schwingt der Mechaniker hektisch das Werkzeug, um seine KTM in Form für das zweite Rennen zu bekommen. Es muss schnell gehen, doch er bekommt es hin.

Taddy Blazusiak Superenduro Polen
Taddy Blazusiak Superenduro Polen © Jonty Edmunds

Fallen umgehen

SuperEnduro bedeutet Non-stop-Action – die Teilnehmer rasen auf des Messers Schneide. In der Eröffnungsrunde des zweiten Rennens baut ein Rider am Tyre Jump einen krassen Unfall. Sein Bike gerät außer Kontrolle und erwischt Walker, während Blazusiak, der nur Zentimeter dahinter ist, auf wundersame Weise verschont bleibt.

Taddy Blazusiak Superenduro Polen
Taddy Blazusiak Superenduro Polen © Jonty Edmunds

Boxentafel

Nur noch zwei Runden. Taddy führt und kann das dritte und finale Rennen des Abends gewinnen. Die Menge ist platt vor lauter Anteilnahme.

Taddy Blazusiak Superenduro Polen
Taddy Blazusiak Superenduro Polen © Jonty Edmunds

Herr im Hause

Vorbei! Drei Siege. Die Erleichterung und Freude Taddys ist offensichtlich. Polen wollte einen Heimsieg und er hat ihn geliefert. Er ist der Herr im Hause.

Taddy Blazusiak Superenduro Polen
Taddy Blazusiak Superenduro Polen © Jonty Edmunds

Der Boss ist zurück

Nachdem er lediglich einen Punkt der Eröffnungsrunde der Meisterschaft abgegeben hat, hätte es für Taddy keinen besseren Start in die SuperEnduro-Serie geben können. Sieht ganz danach aus, als müssten seine Rivalen eine ganze lange Saison die zweite Geige spielen.

read more about
Zur nächsten Story