Walker gewinnt das härteste Rennen bei Hell’s Gate

Zum Saisonstart von Hard Enduro holt sich Jonny Walker in Italien den Sieg.
Von Robert Lynn

Ab dem Ende der Eröffnungsrunde hatte Jonny Walker die Nase vorn und lieferte eine fast fehlerfreie Vorstellung unter extrem anspruchsvollen Bedingungen. Damit sicherte er sich seinen ersten Sieg auf dem Hell´s Gate Kurs in Il Ciocco, Italien.

Die Highlight von Hell's Gate 2015 gibt es in dem unteren Video zu sehen.

© Jonty Edmunds/Future 7 Media for Redbull.com

“Das war die pure Hölle – ich glaube, das härteste Rennen, das ich jemals gefahren bin,” sagt ein erschöpfter Walker. “Es war extrem hart – man konnte sich keine Sekunde ausruhen. Dem Ärger aus dem Weg zu gehen war das beste Mittel, um das Rennen zu Ende zu bringen. Zum Glück ist mir genau dies gelungen - die besten Voraussetzungen für den Sieg. Dies war seit vier Jahren mein Ziel, nun habe ich es endlich geschafft". Hell´s Gate machte zu Anfang der Hard Enduro Saison 2015 seinen Namen alle Ehre. Nachdem der starke Regen in Schnee übergangen war, zeigten die Wettergötter keine Gnade.

Es war das härteste Rennen, das ich jemals gefahren bin.

Nachdem man Walker von der Leine gelassen hatte, durfte sich die Konkurrenz seinen Auspuff von hinten anschauen - er hatte die schnellste Zeit bei der Morgenrennen-Testfahrt. Doch nach der letzten Zeitkontrolle verlor er 20 Minuten, so dass der KTM Fahrer auf die siebte Position rutschte und Rookie Mario Roman mit einem Sieg ins Hauptrennen am Nachmittag an den Start ging.

Mit einem Jumpstart ging Roman in Führung, wurde aber bald von Alfredo Gomez überholt. Doch dieser Triumphzug nahm einen jähes Ende. Nachdem sein Bike im Wasser stecken geblieben war, musste er frühzeitig aufgeben.

Von da an übernahm Graham Jarvis die Spitzenposition, doch auch er hatte Pech. Er versenkte sein Bike bei der berühmt berüchtigten Wasserfall-Etappe. Obwohl er alles versuchte, das Rennen zu beenden, musste Jarvis in der dritten Runde ausscheiden.

Das Glück war mit Walker, der ab der zweiten Runde in Führung ging. Der Brite wusste, um hier zu gewinnen, musste er erst mal das Rennen beenden. Er ging den Dingen aus dem Weg, die seine Rivalen Kopf und Kragen gekostet hatten, und fuhr damit als erster durch die Ziellinie.

Im unteren Video kannst du beim Siegesritt von Hell's Gate 2015 Gewinner Jonny Walker mit dabei sein.

© Jonty Edmunds/Future 7 Media for Redbull.com

Hinter ihm wurde der Kampf ums Podium zwischen Roman und Lars Enockl ausgefochten. Die beiden tauschten während des Rennens ständig die Positionen.

Doch beim letzten Anstieg konnte sich der Spanier gegen Enockl durchsetzten. Er stand bereits beim Extreme Lagares 2014 auf dem Podium - ein Hard Enduro Fahrer, den man im Auge behalten sollte.

Trotz seiner Mühen schaffte es Enockl nicht Zweiter in der Gesamtwertung zu werden. Obwohl er auf Platz drei landete, stand der Österreicher immerhin zum ersten Mal in seiner Karriere auf dem Podium. 

Ergebnisse – Hell’s Gate Hard Enduro 2015
1.
Jonny Walker (KTM)
2.
Mario Roman (KTM)
3.
Lars Enockl (KTM)

read more about
Zur nächsten Story