Sébastien Ogier siegt bei der Rallye Sweden

Nach einer unglaublich spannenden Dreier-Battle gewinnt der Franzose im verschneiten Schweden.
Sébastien Ogier feiert seinen Rallye Sweden 2015 Sieg
Sébastien Ogier feiert seinen Rallye Sweden Sieg © VW Motorsports
Von Greg Stuart

Volkswagen Fahrer Sébastien Ogier triumphierte bei der Rallye Schweden 2015, nachdem dem Spitzenreiter Andreas Mikkelsen auf der letzten Etappe ein schwerwiegender Fehler unterlaufen ist.

Gerade mal fünf Sekunden lagen in der letzten Etappe zwischen dem Volkswagen von Mikkelsen und Ogier und dem Hyundai von dem Belgier Thierry Neuville.

Aber nachdem Mikkelsen bei einer Linkskurve zu sehr abdriftete, landete er mit seinem Volkswagen Polo R WRC im Schnee. Dieser Fehler kostete dem Norweger wertvolle 40 Sekunden und seinen ersten Sieg bei der WRC. Am Ende landete er auf dem dritten Platz hinter den überraschten Siegern Ogier und Neuville.

"Das war total verrückt", sagte Ogier, "wir haben die ganze Zeit alles gegeben. Es ist ein unglaublicher Sieg. Ich bin so glücklich und stolz.

© Volkswagen Motorsport

Auf dem vierten Platz landete Estonian Ott Tänak, der mit seinem M-Sport Ford Fiesta RS WRC in einen Werbebanner raste. Der Neuseeländer Hayden Paddon erreichte mit dem fünften Platz in seinem Hyundai i20 WRC sein bisher bestes Ergebnis bei der WRC.

Eine Drehung des Tänak M-Sport Fahrers Kris Meeke, verschaffte dem Waliser Elfyn Evans den sechsten Platz, vor dem Iren. Der Tscheche Martin Prokop wurde Achter.

 

Nachdem er bereits zwei Rallyes diese Saison gewonnen hat, plus drei Bonuspunkte für die schnellste Zeit bei der Rallye Schweden’s Power Stage, macht es sich Ogier jetzt an der Spitze der Gesamtwertung mit 53 Punkten bequem. Neuville fällt zurück auf Position zwei mit 30 Punkten, genauso wie Mikkelsen.

Die gesamten Ergebnisse der Rallye Sweden’s Power Stage gibt es auf WRC.com.

Related
Rallye Schweden
read more about
Zur nächsten Story