Das Comeback von Peugeot nach Dakar

Schau mit Peugeot in einer exklusiven Doku hinter die Kulissen: von der Fabrik bis zur Ziellinie.
Von Paul Keith

Im Januar stellte sich das Team Peugeot-Total an der Startlinie der Rallye Dakar 2015 auf und symbolisierte damit das Comeback des legendären Peugeot Teams zum Kultrennen nach einer 25-jährigen Pause. Die neue Dokumentation Peugeot zurück in Dakar, die auf Red Bull TV läuft, begleitet sie auf dem Progress.

Am Steuer der Flotte aus drei PEUGEOT 2008 DKRs saß ein Spitzenteam aus drei früheren Gewinnern der Rallye: Carlos Sainz, Cyril Despres und Monsieur Dakar, Stéphane Peterhansel. Mit insgesamt 17 Siegertrophäen von der Rallye Dakar bilden sie die erfolgreichste Aufstellung in der Geschichte.

© Marcelo Maragni/Red Bull Content Pool

Doch auch mit diesen Ressourcen musste das Team ein Rennen gegen die Zeit gewinnen, um beim Rennen an den Start gehen zu können. Sie hatten nur ein bisschen mehr als neun Monate Zeit, um ein neues Auto und ein neues Rennteam zusammenzustellen.

Für das Ingenieurteam bedeutete das, ein Auto zu bauen, dass stark genug, schnell genug und widerstandsfähig genug war, um in der härtesten Ausdauerrallye der Welt gegen ein Feld aus bekannten Rennwagen wie dem MINI oder dem Toyota Hilux anzutreten.

Dazu kommt nocht, dass das Auto Zweiradantrieb hat und gegen schwerere Autos mit Allradantrieb fahren musste, die die Rallye seit 2000 jedes Jahr gewinnen.

Für die Fahrer war es eine riesige persönliche Herausforderung, ein neues Team aufzubauen, und Cyril Despres, der bereits fünfmal mit dem Motorrad gewonnen hat, musste sich vom Motorrad auf das Auto umgewöhnen.

Begleite das Team auf seiner Reise von der Fabrik bis an die Ziellinie in einer neuen Dokumentation über das Comeback von Peugeot zur Rallye Dakar auf Red Bull TV (ab Freitag, 3. April).

read more about
Zur nächsten Story