Dreckig, schmutzig, nass & wild: Rallye Argentinia

Die Rallye in Süd-Amerika brachte den Piloten einige schwierige Bedingungen - und tolle Fotos!
Von Greg Stuart
Pro tip: use your keyboard to jump between photos
Die Wildniss Argentiniens
Rally Argentina 2015 dirt and water gallery
Die Wildniss Argentiniens Die Rallye ist hart, die felsige Landschaft sorgt für dramatische Bedingungen beim Lauf der Rallye Weltmeisterschaft. © Jaanus Ree/Red Bull Content Pool
Mads Østberg
Rally Argentina 2015 dirt and water gallery: Mads Østberg
Mads Østberg Citroën-Fahrer Mads Østberg slided mit seinem DS3 WRC an Zuschauern vorbei. Die Organisatoren mussten die Startabstände zwischen den Autos von zwei auf drei Minuten erhöhen, um eine bessere Sicht zu gewährleisten. © Jaanus Ree/Red Bull Content Pool
Diego Domínguez
Rally Argentina 2015 dirt and water gallery: Diego Domínguez
Diego Domínguez Der Paraguayer donnert in seinem Ford Fiesta R5 durch die berühmten Wasserlöcher Argentiniens. Die Fans lieben es, sich an das Wasser zu stellen und vom Spritzwasser der WRC-Autos geduscht zu werden. Ganz klar eine der coolsten Duschen... © Jaanus Ree/Red Bull Content Pool
Andreas Mikkelsen
Rally Argentina 2015 dirt and water gallery: Andreas Mikkelsen
Andreas Mikkelsen Der Norweger war nur einer von vielen Fahrern, die bei dieser harten Rallye mit technischen Problemen zu kämpfen hatte. Erst hatte Mikkelsen Probleme mit der Servo-Pumpe, dann fuhr er sich einen Platten ein, der zu einem defekten Dämpfer führte, der sich durch die Motorhaube des Polo R WRC bohrte. © Jaanus Ree/Red Bull Content Pool
Hayden Paddon
Rally Argentina 2015 dirt and water gallery: Hayden Paddon
Hayden Paddon Der Neuseeländer im Hyundai i20 WRC im Zick-Zack Trail. Paddon erlebte eine schwierige Rallye, verletzte ein paar Fans, nachdem er sich mit seinem Auto in die Zuschauer überschlagen hatte. © Jaanus Ree/Red Bull Content Pool
Kris Meeke
Rally Argentina 2015 dirt and water gallery: Kris Meeke
Kris Meeke Bei der Rallye Argentinien haben Kris Meeke und Co-Pilot Paul Nagle einen emotionalen ersten Rallye WM-Laufiseg gefeiert. Hier springt er mit seinem Citroën DS3 WRC durch eine staubige Linkskurve. © Jaanus Ree/Red Bull Content Pool
Sébastien Ogier
Rally Argentina 2015 dirt and water gallery: Sébastien Ogier
Sébastien Ogier Der Volkswagen Polo R WRC des Doppelweltmeisters ist mit Dreck überzogen am Straßenrand abgeparkt. Ogier konnte nicht mehr viel tun, nachdem er schon am ersten Tag ein Problem bei der Spritzufuhr hatte. Trotzdem schaffte er die Power Stage noch als schnellster, holte damit drei Bonus-Punkte. © Jaanus Ree/Red Bull Content Pool
Thierry Neuville
Rally Argentina 2015 dirt and water gallery: Thierry Neuville
Thierry Neuville Hyundais Nummer-Eins-Fahrer donnert durch eine nasse und schlammige Sektion. Die Bedingungen waren auf dem Weg von San Marcos nach Characto teilweise extrem schlecht - es war der längste Test der Saison bisher, musste aber von 80 auf 40 Kilometer eingekürzt werden. © Jaanus Ree/Red Bull Content Pool
Jari-Matti Latvala
Rally Argentina 2015 dirt and water gallery: Jari-Matti Latvala
Jari-Matti Latvala Latvala taucht ab. Jari-Matti musste vielleicht am letzten Tag aufgeben, aber er hatte auf dem Fußmarsch nach Hause zumindest Zeit, mit einigen seiner Fans einen Kaffee zu trinken. © Jaanus Ree/Red Bull Content Pool
Elfyn Evans
Rally Argentina 2015 dirt and water gallery: Elfyn Evans
Elfyn Evans Die Rallye Argentinien war ein großer Erfolg für die Briten: Kris Meeke gelang der Durchbruch in der WRC, M-Sport Pilot Elfyn Evans holte sein erstes Podest. © Jaanus Ree/Red Bull Content Pool
Martin Prokop
Rally Argentina 2015 dirt and water gallery: Martin Prokop
Martin Prokop Der Tschechische Privatier holte als Vierter sein bestes Ergebnis in der Rallye Weltmeisterschaft in Argentinien. Er profitierte vom vielen Pech seiner Kontrahenten, hier flüchtet er vor dem WRC TV-Helikopter. © Jaanus Ree/Red Bull Content Pool
read more about
Zur nächsten Story