Die 7 besten Wüsten-Rennautos

Möchtest du schnell eine Wüste durchqueren? Dann suche dir hier das beste Fahrzeug dafür aus…
RedBull.com wirft einen Blick auf die besten Autos fürs Wüstenrennen, inklusive dem MINI ALL4 Racing.
Nasser Al-Attiyah © Kin Marcin/Red Bull Content Pool
Von Greg Stuart

Während es bei der Pharaonen-Rallye in Ägypten heiß her geht, werfen wir einen Blick auf die ungewöhnlichsten Wüstenrennen.

Um durch die Wüste zu brettern, braucht man eine Maschine, die rund um die Uhr Höchstgeschwindigkeiten bei 50 Grad Hitze bewältigen kann. Die Federung wird durch die Sprünge und Felsen auf eine harte Probe gestellt und die Sonne versucht die inneren Flüssigkeiten zum Brodeln zu bringen. Kurz gesagt, Wüsten-Rennautos müssen hart im Nehmen sein.

Für welches Fahrzeug solltest du dich entscheiden, wenn du die Wüste durchqueren müsstest - und das so schnell, wie möglich?! Inspiriert vom neuen Blockbuster Mad Max: Fury Road, ist hier unsere Auswahl der sieben besten Wüsten-Rennautos. Und falls wir dein Lieblingsauto vergessen haben, dann schreibt uns auf Facebook und Twitter!

Mad Max V8 Interceptor

Der original Mad Max Film erschien 1979, das gleiche Jahr, an dem zum ersten Mal die Rallye Paris-Dakar stattfand. Das passt, schließlich beinhaltet beides eine Horde von verrückten Männern und Frauen, die mit ihren schrägen Offroad-Maschinen die Wüste durchqueren.

In Mad Max fährt Mel Gibson einen schwarzen V8 Interceptor, ein Polizeiauto basierend auf einen Ford Falcon XB GT Coupe. Damit jagt er die Gang, die seine Familie umgebracht hat. In Mad Max: Fury Road sehen wir eine aktualisierte Version dieses Autos mit neuer Lackierung. Das Hauptmerkmal ist allerdings geblieben - einen verdammt großen V8 Motor, der aus der Haube hervor schaut.

Den Trailer von Mad Max: Fury Road könnt ihr euch im unteren Video anschauen.

MINI ALL4 Racing

Normalerweise erlebt die Straßenversion von diesem Auto wenig Offroad-Action, außer vielleicht mal auf einem schlammigen Musikfestival-Parkplatz. Doch der MINI Countryman, in seiner ALL4 Renngestalt, ist DAS Auto, das es bei der Rallye Dakar zu schlagen gilt. Bereits vier Mal hat er in den letzten vier Jahren in seiner Kategorie gewonnen. Nasser Al-Attiyah, der zur Zeit mit dem MINI bei der Pharaonen-Rallye durch die Wüste heizt, ist der aktuelle Dakar-Gewinner. Der Fahrer aus Katar war so nett und ließ den DTM Champion 2011, Martin Tomczyk, in seinem Auto fahren. Was dabei geschieht, seht ihr in dem unteren Video…

Lamborghini LM002

Dieser eckige Klumpen Testosteron auf Rädern ist ein Lamborghini. Die Wüstentauglichkeit vom LM002 ist Teil seiner DNA. Die italienische Firma hofft darauf, dieses Auto an reiche Ölmilliardäre in Amerika und im Mittleren Osten zu verkaufen. Du brauchst dein eigenes Ölfeld, um den 5.2 Liter V12 Motor vom LM002, ausgeliehen vom Lamborghini Countach, zum Laufen zu bringen. Die noch Reicheren könnten das Auto sogar mit einem 7.2 Liter V12 Motor, von einem 1. Klasse Motorboot, ausstatten!

RedBull.com wirft einen Blick auf die besten Autos fürs Wüstenrennen, inklusive dem Lamborghini LM002.
Der Lamborghini LM002 ist ein Grobian © Lamborghini

Volkswagen Iltis

Nicht viele Menschen sehen in dem Volkswagen Iltis einen Motorsport Pionier. Kann man verstehen, schließlich wurde der klobige, hässliche, langsame 4x4 für das deutsche Militär gebaut. Aber es wird interessant, wenn man eine Sache im Hinterkopf behält. In den späten 70er Jahren benutzte die Schwesterfirma Audi das Vierradantriebs-System vom Iltis für den neu entwickelten Quattro – ein Auto, das die Rallye-Geschichte für immer und ewig verändern würde. Amen. Der Iltis war ebenfalls erfolgreich und gewann 1980 die Paris-Dakar Rallye.

RedBull.com wirft einen Blick auf die besten Autos fürs Wüstenrennen, inklusive dem Volkswagen Iltis.
Der Volkswagen Iltis. Nicht schön, aber... © Volkswagen

Honda NXR750V

Honda NXR750V das Urbild der Dakar Rallye Motorräder in den 80er Jahren. BMW hat in den späten 70ern und frühen 80ern die Paris-Dakar Rallye dominiert. Während die Maschinen wie aufgebockte Straßen-Motorrädern aussahen, schien die NXR von ihrem Erscheinungsbild direkt aus dem Weltall zu kommen – die seltsamen, spitzen Winkel, elefantenartige Körper und leere, starren Augen. NXR gewann von 1986-1989 viermal hintereinander die Dakar und ist der Großvater der Rallye Bikes von heute.

RedBull.com wirft einen Blick auf die besten Autos fürs Wüstenrennen, inklusive dem Honda NXR750V.
Honda NXR hat viermal bei der Dakar gewonnen © Honda

Camel Trophy Land Rover Discovery

Von 1980 bis 2000 war Camel Trophy das Event, um Männer und ihre Maschinen bis zum Zusammenbruch voran zu treiben. Ferne Länder wie Sumatra, Borneo, Guyana und Mongolei waren Gastgeber der Trophy. Dank der leuchtenden sandfarbigen Lackierung, wurde die Truppe Land Rover bekannt, die sich tapfer durch den Dschungel und Flüsse kämpfte und natürlich auch durch Wüsten. Unser Lieblingsfahrzeug war der Discovery – das bestaussehendste gelbe Auto seit dem Lamborghini Diablo!

Im unteren Video siehst du den Discovery bei seinem Camel Trophy Debüt 1990.

Mercedes-Benz Unimog

Dieses Fahrzeug wurde entwickelt, um die deutsche Landwirtschaft nach dem 2. Weltkrieg wieder in Schwung zu bringen. Der Unimog wurde von Mercedes seit 1951 in verschiedenen Ausführungen gebaut und ist immer noch sehr beliebt. In der Truck-Kategorie konnte der Unimog in den 80er Jahren einige Siege erringen. Es ist definitiv das Fahrzeug, in dem man in seiner Reise durch die Kalahari Wüste sitzen möchte.

RedBull.com wirft einen Blick auf die besten Autos fürs Wüstenrennen, inklusive dem Mercedes Unimog.
Der Unimog: robust, selbst als Feuerwehrauto © Mercedes-Benz

Was ist deiner Meinung nach das beste Rennauto für die Wüste? Verrate es uns auf Facebook oder Twitter.

read more about
Zur nächsten Story