Red Bull Hare Scramble

“Erzberg wird mein härtestes Rennen”

Wir treffen den amtierenden Red Bull Hare Scramble Champion Jonny Walker zum Interview.
Jonny Walker gewinnt Red Bull Hare Scramble 2014
Jonny Walker gewinnt Red Bull Hare Scramble 2014 © Future 7 Media
Von Robert Lynn

Seit seinem Sieg beim Red Bull Hare Scramble im letzten Jahr, hat KTM Rider Jonny Walker Extreme Enduro total dominiert.

Nach seinem Triumph, folgte ein weiterer Sieg beim Red Bull Romaniacs im letzten Jahr, gefolgt von Hell's Gate und The Tough One 2015. Wenn er zum Eisenberg im Eisenerz reist, hat Walker bereits den dritten Sieg vor Augen und will noch weitere Erfolge im Extreme Enduro 2015 aus seinem Ärmel zaubern.

Aber mit einer so starken Konkurrenz, wie Taddy Blazusiak und Graham Jarvis, macht er sich keine Illusionen, dass der Titelgewinn alles andere, als ein Kinderspiel wird...

© Jean-Christophe Dupasquier/Red Bull Content Pool

Du bist hier, um deinen Titel zu verteidigen. Wie fühlst du dich?
Ich kann es nicht abwarten. Das zu sagen, ist vielleicht etwas schräg, wenn man bedenkt, dass es sich hier um eine der brutalsten Strecken der Welt handelt, aber ich liebe alles am Erzbergrodeo. Von der Atmosphäre im Fahrerlager bis zu dieser Intensität des Rennens – es ist pures Chaos, ein Gemetzel und der Wahnsinn.

© Philip Platzer/Red Bull Content Pool

Gibt es einen Fahrer, von allen 1800 anderen Mitstreitern, auf den du besonders ein Auge geworfen hast?
Die besten Fahrer der Welt sind hier, es wird also einen höllischen Kampf geben. Es wird mein härtestes Rennen. Meine zwei Siege hier haben mir geholfen, mich mental darauf vorzubereiten, was mich in diesem Jahr erwartet. Ich fühle mich wohl, wo ich gerade bin und was ich erreichen kann. Aber es gibt viele Jungs, die genau da gleiche denken. Graham Jarvis ist sehr motiviert. Alfredo Gómez ist auf dem Eisenberg ein starker Gegner und Kerle wie Mario Roman können gute Ergebnisse erzielen. Das Taddy Blazusiak dieses Jahr am Start ist, wird die Sache noch interessanter machen.

Was denkst du darüber, dass Taddy 2015 seine Rückkehr angekündigt hat?
Es ist cool, das Taddy zurück ist. Er hat die meisten Erzberg-Siege auf seinem Konto – fünfmal hintereinander – und das ist mal richtig beeindruckend. Natürlich möchte ich ihn schlagen, man möchte immer seinen Teamkollegen besiegen. Aber ich weiß, dass er seine Rückkehr sehr ernst nimmt. Auf die Teilnahme bei den X Games zu verzichten, um beim Erzbergrodeo dabei zu sein, ist Beweis genug. Er wird alles dran setzten, um zu gewinnen. Und auch ich werde alles geben, um zu gewinnen.

Erzberg gebietet eine große Menge an Respekt - der Track kann sich plötzlich gegen dich wenden

Dein Sieg letztes Jahr war fantastisch. Wie hast du dich dieses Jahr vorbereitet?
Ich habe nach dem SuperEnduro Weltmeister Finale einige Tage pausiert, um meine Batterien wieder aufzuladen und begann dann erst wieder mit dem Training. Dabei habe ich daran gearbeitet, mich in einigen Bereichen zu verbessern. Ich versuche ständig, einen flüssigeren Fahrstil zu haben. Es geht nicht darum die krassesten Obstacles zu fahren, es geht mehr darum, nicht stehen zu bleiben, um keine Zeit zu verlieren. Ich verbrachte viel Zeit damit, meine GoPro Aufnahmen von dem Rennen im letzten Jahr anzuschauen.

Zu guter Letzt, was bedeutet es dir, deine Erzberg-Krone zu verteidigen?
Am Erzberg mit Startnummer 1 auf dem Bike anzutreten, ist für mich eine riesige Sache. Es sind 1800 andere Fahrer, aber ich bin der Kerl, der mit der Nummer 1 auf meinem Bike an den Start geht. Das ist eine ziemlich cool, aber nicht selbstverständlich. Erzberg gebietet eine große Menge an Respekt - der Track kann sich plötzlich gegen dich wenden. Das habe ich immer im Hinterkopf. Aber ich bin bereit, alles zu geben und den Sieg zu erringen...


Den Kampf gegen den Eisernen Giganten gibt es am 7. Juni live & exklusiv bei ServusTV und auf Red Bull TV zu sehen. Die Sendezeiten:

Außerdem haben wir für euch die ganze Woche lang Vorschauen, Highlights, Fotos und weitere großartige Clips.
 

read more about
Zur nächsten Story