Red Bull X-Fighters World Tour

X-Fighters: Moore gewinnt episches Finale in Athen

Der Australier erlangt mit seinem zweiten Red Bull X-Fighters-Sieg in Folge den Götterstatus.
Der Australier Clinton Moore beim Qualifying vom zweiten Stopp der Red Bull X-Fighters Welttour beim Dionyssos Marmorbruch in Athen
Clinton Moore ist offizieller Gott des FMX! © Predrag Vuckovic/Red Bull Content Pool
Von Ben Johnson

Der Australier Clinton Moore stieg am Freitagabend mit einem überragenden zweiten Sieg in Folge bei der Red Bull X-Fighters Welttour im alten Dionyssos Marmorbruch außerhalb von Athen in den Olymp des FMX auf.

Nach seinem überraschenden Triumph in Mexiko City überzeugte Moore auch in Athen. Er bewies mit seinen spektakulären Tricks, dass er dieses Jahr der Mann ist, den es zu schlagen gilt, wenn man sich den Titel holen will. Mit seiner Performance schlug er Thomas Pagès, der vor dem Event als Favorit galt, und seinen Landsmann Rob Adelberg.  So sicherte er sich den obersten Platz auf dem Podium, obwohl Pagès in Athen einen weiteren neuen und abgefahrenen Trick zeigte.

Check die Highlights der atemberaubenden Nacht unten im Player aus!

Der Kurs, der in dem Steinbruch liegt, aus dem die Steine für die schönsten Bauwerke des alten Griechenlandes gewonnen wurden, war der größte und abwechslungsreichste X-Fighters-Track in diesem Jahr. Er war die perfekte Bühne für die Rider, um ihre größten und atemberaubendsten Tricks vor einer ausverkauften Arena in Athen zu präsentieren.

Es war von Anfang an klar, dass keiner mehr oder spektakulärere Tricks auf Lager hatte als die beiden Finalisten, Moore und Pagès. Der Star aus Frankreich, der im letzten Sommer mit dem ersten Bike Flip der Welt die Grenzen des FMX anhob, zeigte einen weiteren bahnbrechenden Trick in Athen – den vom BMX inspirierten Alley Oop Flair. Aber nicht einmal der und Pagès' andere Flips und Flairs konnten Moore vom Sieg abhalten.

Mehr Action vom Event gibt’s im Video unten.

Der Australier machte einen absolut selbstsicheren und perfektionistischen Eindruck, als er seine eigenen riesigen Tricks landete, darunter sein Bundy Body Varial, 360er, Flairs und mehrere riesige Flip-Variationen. Auf dem Weg zum Finale hängte er den ehemaligen X-Fighters-Meister Levi Sherwood und Adelberg einfach ab.

Pagès, der nur knapp das Finale erreicht hatte, nachdem er seinen neuen Alley Oop Flair im Halbfinale nicht perfekt landen konnte, landete noch einmal im Dreck, als er seinen Bike Flip nicht schaffte. Doch mit seinen unglaublichen Tricks vor und nach dem Sturz war es trotzdem wahnsinnig schwer, Pagès zu schlagen.

Aber Moore ließ sich nicht abhalten. Seinen Run meisterte er von Anfang bis Ende und landete sogar zum ersten Mal freihändig einen Volt Body Varial. So legte er einen beeindruckenden Siegeszug hin und erntete von allen fünf Juroren Kopfnicken.

Heute konnte ich mit dem Druck gut umgehen und ich habe alles geschafft, was ich schaffen wollte. Im Moment könnte ich nicht glücklicher sein.

- Clinton Moore

Als er auf dem Podium stand und sprach, war Moore sowohl erleichtert als auch glücklich mit dem Ergebnis. „Ich bin erschöpft, aber es ist viel Druck von meinen Schultern abgefallen“, sagte er.

„Am Anfang des Events lastete viel Druck auf mir mit diesen ganzen fiesen Tricks und diesen Gegnern. Heute konnte ich mit dem Druck gut umgehen und ich habe alles geschafft, was ich schaffen wollte. Im Moment könnte ich nicht glücklicher sein.

„Der Sieg in Mexiko City war so überraschend. Ich dachte, ich hätte einfach nur Glück gehabt. Als ich dann mit dieser Rider-Aufstellung nach Athen kam, habe ich wirklich gedacht, dass ich bestimmt Probleme haben würde, überhaupt auf das Podium zu kommen. Aber jetzt stehe ich schon wieder hier und ich bin überglücklich.“

Ergebnisse vom Red Bull X-Fighters Finale in Athen 2015
1. Clinton Moore (AUS)
2. Thomas Pagès (FRA)
3. Rob Adelberg (AUS)

Der Red Bull X-Fighters Event in Athen wurde live übertragen, aber wenn du den Livestream verpasst hast, kannst du dir das komplette Finale als Video on Demand ansehen.

Du willst noch mehr Informationen? Dann check die offizielle Webseite der Welttour RedBullXFighters.com aus!

read more about
Zur nächsten Story