Red Bull X-Fighters World Tour

Las Ventas: Wo Legenden geboren werden

Der 3. Stopp der Red Bull X-Fighters Tour ist der Grand Slam der Saison! Fakten zum El Classico.
© Joerg Mitter / Red Bull Content Pool
Von Oliver Schran

Bereits zum 14. Mal kehren die Red Bull X-Fighters zurück nach Las Ventas Madrid. Und was Monaco für Formel 1-Fahrer ist oder die Streif für Abfahrer, ist Las Ventas für die FMX-Stars. Das ist der Ort an dem Legenden geboren werden, wo aus Fahrern Helden werden – ein Sieg in Madrid ist der Heilge Gral. Und wer wird der nächste unsterbliche FMX Held von Las Ventas...?

AmFreitag stellt sich wieder einmal die Frage: Wer hat die stärksten Nerven und härtesten Tricks? In der Stierkampfarena fahren in jedem Jahr die Besten der Besten, und somit stellen sich weitere Fragen, wenn man sich die Statistik der Veranstaltung und der beiden ersten Events der World Tour anschaut: Wird Dany Torres in seinem Wohnzimmer zum dritten Mal gewinnen? Oder: Schafft Tom Pagès das Triple? Setzt Clinton noch einen oben drauf und holt nach Mexiko und Griechenland den dritten Sieg in Folge? Welche neue Optionen ergeben sich durch den neuen Track und wer profitiert davon?

Checkt die Track Tour mit Ronnie Renner

© Joerg Mitter / Red Bull Content Pool


Hier ein kurzer Überblick über die Akteure und was von jedem zu erwarten ist, beziehungsweise was die Herren jeweils in Madrid schon auf dem Konto haben.

Clinton Moore ist der aktuell Führende im World Tour Ranking und geht mit zwei Siegen wohl als absoluter Favorit ins Rennen. Seinen ersten Auftritt hatte der Australier bereits 2010 als er zur Rookie Session geladen war – sich aber für den Hauptevent nicht qualifizierte. Ein Sieg wäre die Krönung für den Yamaha Rider und er könnte eine alte Rechnung begleichen.

Tom Pages (FRA) hat bereits in den letzten beiden Jahren bewiesen, dass er der neue Chef von Las Ventas ist. Mit unglaublichen Trickpremieren sicherte er sich bei den Events den Auszug durchs große Tor. Um die FMX-fanatischen Spanier weiter auf seiner Seite zu haben, wird Tom wohl einen weiteren Kracher wie den Bike-Flip aus dem Ärmel schütteln müssen.

Levi Sherwood (NZL) hat in Las Ventas schon gewonnen und einen dritten Platz bei seinen vier Auftritten eingefahren. Da es bei den ersten beiden Events für den Perfektionisten nicht so gut lief, wird er wohl in Madrid alles geben, um ganz oben zu stehen. Wir dürfen gespannt sein was Levi sich diesmal hat einfallen lassen, um neben seinen unglaublichen Tricks im Master-Style die Judges zu überzeugen. Der Transfer Flip aus der Quarter in Mexiko und die Superflip-Erweiterung in Athen waren jedenfalls für viele schon einmal die Trickrevolutionen des Jahres – bis dato!

Rob Adelberg hat in Griechenland wieder einmal gezeigt, was in ihm steckt, und ist auf den dritten Platz gefahren. Da der Australier aber bis dato nur Plätze im Keller in Las Ventas eingefahren hat, zählt er in der kleinen Arena eher nicht zu den Favoriten. Rob ist ein Mann für dicke Tracks mit Platz und blüht dort auf.

Für Dany Torres ist Las Ventas sein Wohnzimmer, aber in den letzten Jahren hatte er dort den Drücker nicht so recht in der Hand. 2011 fuhr er seinen letzten Sieg ein und in 2012 erreichte er mit einem starken 2. Platz zum letzten Mal das Podium. Der Druck auf Dany ist dementsprechend groß, wieder Chef im Haus zu werden.

Clinton geht als Top-Favorit ins Rennen: KOD Flip
Clinton geht als Top-Favorit ins Rennen: KOD Flip © Joerg Mitter / Red Bull Content Pool


David Rinaldo
, welcher ebenfalls in 2010 bei der Rookie Session zum ersten Mal Las Ventas Luft schnuppern durfte, hat in Griechenland gezeigt, dass jederzeit mit Ihm zu rechnen ist. Nach einem heftigen Crash 2011 – beim Double Grab Flip – hat der Franzose mit der Location und den Fans sich noch eine Rechnung offen. Die Frage ist aber: Klappt es diesmal mit den Risiko Management?

Mit Remi Bizouard geht ein weiterer Rider aus Frankreich ins Rennen. Die Statistik seiner drei Auftritte spricht aber eher gegen Remi. Die Location / Judges und er hatten in den letzten Jahren nie richtig harmoniert und somit dürfte es schwer für den sonst sehr erfolgreichen Kawasaki Fahrer werden.

Josh Sheehan (AUS) hat im letzten Jahr klar gezeigt, was in Las Ventas möglich ist. Das Finale gegen Tom war sicher der heftigste FMX-Zweikampf aller Zeiten in der Arena (Run Tom / Run Josh). Ihr könnt euch sicher sein, dass Josh – nach der Schlappe in Athen gegen Tom – die Revanche suchen wird und sich weit nach vorne Double-Flippt.

Mit Maikel Melero geht nach Dany der Zweite Spanier ins Rennen, aber nach seiner Verletzungspause dürfte es trotz Heimvorteil schwer für Ihn werden. Ein weiterer Rückkehrer aus dem Krankenstand ist der sympathische Taka Higashino. Die Spanier lieben den Japaner für seine ausgefallene Art, es krachen zu lassen, aber auch er dürfte beim ersten Großevent nach der Verletzung Probleme haben auf dem Level der anderen einzusteigen.

Javier Villegas hat in Madrid schon wahre Klasse gezeigt, aber nach seinem Crash in Griechenland ist es zur Zeit schwer, den Chilenen konkret einzuschätzen. Adam Jones hingegen konnte in Las Ventas noch nie abliefern und sein bestes Ergebnis von 2012 ist ein 6. Platz. Damit zählt er auch nicht zu den klaren Favoriten, durch seinen Trick-Bag und die langjährige Erfahrung ist der Mann aus Nevada aber für eine Überraschung gut.
 

Die Frage bleibt somit die gleiche, aber ihr habt nun zumindest etwas mehr Überblick. Wer wird 2015 in Madrid FMX Geschichte schreiben?

 

Die Las Ventas in Madrid in 3D
Die Las Ventas in Madrid in 3D © Predrag Vuckovic/Red Bull Content Pool


Eins ist aber klar: Fans können sich unter anderem auf Alley-Oop Flairs, Double Backflips, Body Varials, Bike Flip und wahrscheinlich auf mindestens eine Trick Premiere freuen und somit solltet Ihr euch den kommenden Freitagabend rot im Kalender eintragen, wenn ihr Live die Aktion vom Grand Slam in der spanischen Hauptstadt mitverfolgen wollt.

Red Bull X-Fighters Spanien LIVE!

Tickets sind immer noch Einige bei Evento Tickets. Also schnell zugreifen, bevor Las Ventas wieder einmal ausverkauft ist.

Webcast:
Den gesamten Event gibt es per Livestream auf redbullxfighters.com. Red Bull TV wird LIVE zum Viertelfinale einsteigen. Red Bull TV gibt es auf internetfähigen TV´s, Spielkonsolen und mobilen Endgeräten. Für die komplette Liste an unterstützen Geräten besucht about.redbull.tv.

Start Zeit Lokal / Europa (10. Juli): 22:00 auf redbullxfighters.com exklusiv mit Runde 1 | 22:30 auf Red Bull TV.

Video on Demand: Das Live Replay ist sofort nach dem Event auf redbullxfighters.com verfügbar.

TV: Einige TV-Stationen werden die Veranstaltung live oder Zeitversetzt übertragen. Bitte checkt eure lokalen Programmzeitschriften für die Details.

Live Ergebnisse: Um die Ergebnisse in Real-Time oder den Punktestand der Tour zu verfolgen speichert euch einfach redbullxfighters.com/results und Ihr seit die ganze Saison up to date.

 

.

read more about
Zur nächsten Story