Tony Cairoli: 5 spannende Facts

Testet euer Wissen über den achtmaligen MX-Weltmeister Tony Cairoli.
Von Ray Chuss

Die italienische Legende Antonio Cairoli gehört ohne Zweifel zu den ganz Großen der Motocross-Szene. Das bestätigen acht Weltmeistertitel und weitere, die noch folgen werden - auf seiner Red Bull KTM gibt es keinen Besseren als ihn. Hier kommen fünf wissenswerte Fakten über den gebürtigen Sizilianer TC222, die euch überraschen werden.

1. Er ist der Pasta-König

Tony Cairoli ist nicht nur der König des Motocross – wenn es darum geht, Pasta zu essen, kann ihm auch außerhalb der Strecke keiner das Wasser reichen. Er ist eben Italiener! Tony findet nichts herrlicher, als ein Kilo Pasta am Tag zu verdrücken, normalerweise auf zwei Mahlzeiten verteilt. Liegt in den Nudeln das Geheimnis seiner Wahnsinnsgeschwindigkeit?
 

Tony Cairoli von Red Bull KTM fährt beim MX Grand Prix von England 2015 in Matterly Basin, Winchester, England
Hoch, höher, am höchsten © Ray Archer/KTM images

2. Er dreht nicht nur am Lenkrad

Ein Superstar auf dem Track und ein Super-DJ in seiner Freizeit. Um während der stressigen Phase der FIM Motocross-Weltmeisterschaft auf andere Gedanken zu kommen, verbringt Cairoli seine Pausen in Italien und mixt stundenlang Musik zusammen. Seine Freundin Jill erzählte uns neulich, dass er „ein fantastischer DJ“ ist.

3. Ist 11 seine Lieblingszahl?

Die Jahre 2007 (MX2) und 2012 (MXGP), in denen Cairoli unglaubliche 11 Grand Prix-Runden gewonnen hat, gehören zu den besten in seiner Karriere. Im Jahr 2007 gewann er außerdem noch Supercross-Titel in Italien und die europäische SX-Meisterschaft. Zusätzlich zu seinem dominanten Welttitel im Jahr 2012 sicherte sich Cairoli noch zwei Moto-Siege beim Motocross der Nationen im Tiefsand des belgischen Lommel.
 

Tony Cairoli fährt für sein Heimatland Italien beim internationalen Teamrennen des Motocross der Nationen 2012 in Lommel, Belgien
Im Jahr 2012 war Tony in Lommel nicht aufzuhalten © Ray Archer/KTM images

4. Vier Räder sind manchmal besser als zwei

Dem Rallye-Sport gehört Cairolis zweite Leidenschaft und sein größter Respekt. Wenn er nicht gerade auf einer Motocross-Strecke seine Runden dreht, ist er bei der jährlich stattfindenden Monza Rally Show in seinem Red Bull Citroen DS3 WRC dabei. Peter Berardi, CEO von Magneti Marelli, betont: „Es ist jedes Mal eine Ehre, den mehrmaligen Weltmeister Tony Cairoli in Monza in unserem Team zu haben.“

Tony Cairolis Citroen DS3 WRC im tollen Look
Tony Cairolis Citroen DS3 WRC im tollen Look © Magneti Marelli Checkstar

5. In den sozialen Netzwerken ist er eine Legende

In der Welt des Profi-Sports spielen die sozialen Netzwerke für die Athleten eine bedeutende Rolle, um den Kontakt zu ihren Fans zu pflegen. In der Motocross-Szene steht Cairoli mit seinen spaßigen, unterhaltsamen und interessanten Posts ganz oben auf der Beliebtheitsskala. Mit einer Fanbase von fast 1.000.000 Followern führt Cairoli die Liste der sozialen Kontakte auf den MXGP-Plattformen meilenweit an – so wie er es üblicherweise auch auf dem Track tut.
 

read more about
Zur nächsten Story