World RX Loheac: Tagebuch Team Peugeot-Hansen

Teil 1 von 3: Wir blicken hinter die Kulissen des Teams Peugeot-Hansen in Loheac
Von Romuald Clariond/Jonathan Campkin

Bei der Rallycross-Meisterschaft in Loheac hatte Red Bull.com die einmalige Gelegenheit, einen exklusiven Einblick in die Arbeit des Teams Peugeot-Hansen zu ergattern. Außerdem könnt ihr euch in dieser Woche auf exklusive Interviews mit Davy Jeanney und Kenneth und Timmy Hansenfreuen.

Freitag, 4. September 2015, 19.00

Wie schon im letzten Jahr, findet sich der Großteil des Paddocks auf einen Drink beim Team Peugeot-Hansen ein. Weil es sein Heimrennen ist, steht Davy Jeanney schon jetzt voll im Rampenlicht. Hier wird er gerade vom französischen Sender interviewt, der die Rallycross-Meisterschaft überträgt. Im Hintergrund seht ihr Teamchef Kenneth Hansen.

Davy Jeanney steht im Rampenlicht
Davy Jeanney bei einem Interview in Loheac © Romuald Clariond

Samstag, 5. September 2015, 09:35 Uhr

Nach dem Briefing am Morgen machen die fünf Mechaniker den 208 WRX startklar. In diesem Bild seht ihr den Motoren-Spezialisten, wie er mit Unterstützung durch einen Ventilator an Timmys Motor arbeitet.

Die Werstatt des Teams Peugeot-Hansen in Lohéac
Die Werstatt des Teams Peugeot-Hansen in Lohéac © Romuald Clariond

Samstag, 5. September 2015, 10:42 Uhr

Davy ist von seinem ersten Training zurück und informiert das Team über ein technisches Problem mit seinem 208 WRX. Die Nummer, die er für seine erste komplette Rallycross-Saison ausgewählt hat, ist ein Tribut an Jules Bianchi.

Davy Jeanney beim freien Training in Loheac
Davy Jeanney beim freien Training in Loheac © Romuald Clariond

Samstag, 5. September 2015, 12:15 Uhr

Timmys Großmutter Lilian, die ebenfalls Teil des Teams Peugeot-Hansen ist (sie ist hauptsächlich für das Essen verantwortlich) informiert ihre Jungs über das Mittags-Menü. Essen gibt’s zwischen 13:00 – 14.00 Uhr! Dieses Team fährt zwar auf FIA Weltmeisterschaftslevel, ist aber eine große Familie.

Zeit für's Mittagessen bei Team Peugeot-Hansen
Zeit für's Mittagessen bei Team Peugeot-Hansen © Romuald Clariond

Samstag, 5. September 2015, 12:35 Uhr

Nach seinem ersten freien Training berichtet Davy Kenneth und einem der Ingenieure von den Schwierigkeiten, die er mit dem Frontend hatte. Die Mechaniker werfen einen geschulten Blick auf alle Teile, bevor sie die Daten analysieren. Davy und Timmy nehmen gemeinsam an diesen Besprechungen teil, was den Zusammenhalt stärkt.

Trainingsbesprechung in der Werkstatt
Trainingsbesprechung in der Werkstatt © Romuald Clariond

Samstag, 5. September 2015, 12:50 Uhr

Nach seinem ersten freien Training gibt Timmy ein Fernsehinterview, unter den wachsamen Augen von Susann, seiner Mutter und dem Teammanager, der ebenfalls Rallycrossfahrer war. In der Zwischenzeit nehmen die Mechaniker ein paar Änderungen an seinem 208 WRX vor.
 

Timmy Hansen beim Interview in der Werkstatt
Timmy Hansen beim Interview in der Werkstatt © Romuald Clariond

Samstag, 5. September 2015, 13:06 Uhr

Es ist Zeit, sich die Daten im Truck einmal genauer anzusehen, um herauszufinden, was Davys Problem im freien Training war. Der Chefingenieur von Peugeot Sport arbeitet mit Timmy, Davy, Kenneth und Kevin (Timmys jüngerem Bruder) daran, alle Daten auszuwerten und mögliche Schwachstellen zu ermitteln.
 

Datenanalyse im Team Hansen-Truck
Datenanalyse im Team Hansen-Truck © Romuald Clariond

Sonntag, 6. September 2015, 09:42 Uhr

Nach einem Warm-Up um 08:30 Uhr, nimmt sich Timmy die Zeit für eine Autogrammstunde mit seinen Fans. Auf dem Gelände sind schon eine Menge Leute und die Nähe zu den Teams und Fahrern ist großartig. Nur 20 Minuten später qualifizieren sich die Fahrer im dritten und vierten Heat für das Halbfinale um 15:00 Uhr.
 

Timmy Hansen signiert Poster für seine Fans
Timmy Hansen signiert Poster für seine Fans © Romuald Clariond

Sonntag, 6. September 2015, 15:25 Uhr

Nach einem fulminanten Comeback im Semifinale (das Timmy gewann), wird Davy von Andreas Bakkeruds Fiesta ST in die Leitplanken geschickt. Wegen des Schadens an seinem Auto muss er zurück in die Werkstatt gebracht werden. Aber es gibt auch einen positiven Aspekt: Er wird von den Zuschauern mit Begeisterungsstürmen für seine Wahnsinns-Überholmanöver empfangen.
 

Davy Jeanney forced to retire to the disappointment of his home crowd
Davy Jeanney schied früh aus © Romuald Clariond

Sonntag, 6. September 2015, 15.47 Uhr

Im Finale hat Timmy das Sagen, Mattias Ekstrom (Team EKS RX) dreht sich gerade im Hintergrund. Timmy kommt vor dem amtierenden Weltmeister Petter Solberg und dem Franzosen Jean-Baptiste Dubourg ins Ziel, der ein großartiges Ergebnis einfährt.
 

Timmy Hansen führt das Feld beim World RX-Finale in Loheac an
Timmy Hansen führt das Feld in Loheac an © Romuald Clariond

Sonntag, 6. September 2015, 15:58 Uhr

Timmy feiert seinen Sieg mit Davy und dem Rest des Teams. Es fühlt sich wirklich so an, als hätte sich eine Großfamilie im Team Peugeot-Hansen-Camp versammelt! Davy mag zwar kein Schwede sein, aber er hat sich sehr schnell in das Team eingefügt, und dass er mit seinem Teamkollegen feiern kann, obwohl er schon früh ausgeschieden ist, zeigt nur, wie stark dieser Familienzusammenhalt ist!

Team Peugeot-Hansen stößt auf den Sieg an
Team Peugeot-Hansen stößt auf den Sieg an © Romuald Clariond

Checkt auch das Interview mit Davy Jeanney in dieser Woche.

read more about
Zur nächsten Story