Pure Power: Peugeot präsentiert seinen "Neuen"!

Der PEUGEOT 2008 DKR16 ist jetzt größer und besser. Wir haben die Kraftmaschine in Action erlebt.
Von Tim Sturtridge

Nicht dass der Two-Wheel Drive, den wir zum ersten Mal bei der Rallye Dakar im Januar live erleben durften, nicht schon heiß genug war, nein: Team Peugeot Total hat sich nochmal dran gesetzt und zeigt uns in diesem exklusiven Video seinen neuesten Flitzer.

Der PEUGEOT 2008 DKR16 ist länger, tiefer, breiter und hat mehr Kraft als sein Vorgänger. Insgesamt tritt er viel aggressiver auf. Aber auch unter der Haube hat der Peugeot viele Verbesserungen versteckt. Das erste Mal live beweisen kann er das Ende des Jahres in Südamerika.

Seitdem das originale Modell die Herstellung vor sieben Monaten verließ, wurde bereits an dem neuem Nachfolger getüftelt. Jedes Teil des "Löwen" wurde umgedreht und analysiert und man hat geprüft, wie es sich verbessern lassen kann. Hilfe kam von den Dakar Experten Stéphane Peterhansel (elffacher Dakar Sieger), Carlos Sainz (zweifacher Rallye Weltmeister und ehemaliger Dakar Gewinner) und Cyril Despres (fünffacher Rallye Dakar Motorrad Sieger).


Es gibt an dem Auto nicht eine große Veränderung - es gibt viele kleine Verbesserungen in verschiedenen Bereichen die, wie wir hoffen, gemeinschaftlich die Gesamtleistung steigern.

- Peugeot Sportchef Bruno Famin

Der PEUGEOT 2008 DKR während der Testfahrten in Erfoud, Marokko zur Vorbereitung auf die Rallye Dakar 2016.
Team Peugeot Total macht sich für Dakar bereit © Flavien Duhamel/Red Bull Content Pool

Der Wagen ist länger und breiter und hat dadurch einen tieferen Schwerpunkt. So ist er in den Kurven stabiler und schneller.

- Stéphane Peterhansel (elffacher Dakar Sieger)

Die Veränderungen am Fahrzeug wurden schrittweise durchgeführt und durchliefen viele Tests und außerdem noch die China Silk Road Rallye, bei der Peterhansel und Despres mit einem speziellen Hybriden aus beiden Modellen fuhren. Im Grunde war es also das 2015er Modell, an dem bereits einige Teile des neuen Fahrzeuges verbaut waren. Sainz blieb in Europa und entwickelte weiter am neuen und finalen Modell.

Wir haben viel an dem Auto an den wichtigen Stellen verändert, also eigentlich kann man sagen, dass es im Vergleich zum Vorgänger ein neues Auto ist. Ich bin optimistisch.

- Carlos Sainz (Rallye Dakar Gewinner 2010)

Der PEUGEOT 2008 DKR während den Testfahrten in Erfoud, Marokko, in Vorbereitung auf die Rallye Dakar 2016.
Neueste Technologien für den Peugeot Offroader © Flavien Duhamel/Red Bull Content Pool

Auf RedBull.com/Motorsports könnt ihr weiter verfolgen, wie sich das Team Peugeot Total auf die Rückkehr nach Südamerika vorbereitet. Außerdem gibt es noch viele weitere Features über die härteste Rallye der Welt - die Rallye Dakar. 

read more about
Zur nächsten Story