Desert Wings 2016

Die Dakar 2016 in Bildern

Die emotionalsten Momente der Rallye Dakar 2016 in einer Galerie zusammengefasst.
Von Joseph Caron Dawe / Oliver Schran

Es ist wieder einmal geschafft. Am vergangenen Samstag ging die 38. Rallye Dakar in Rosario (ARG) zu Ende. 218 Fahrzeuge (84 Motorräder, 23 Quads, 67 Autos und 44 Trucks) erreichten das Ziel nach über 9.000 km durch die surrealen Landschaften von Argentinien und Bolivien. Die Dakar stellte in diesem Jahr in den Anden neue Höhenrekorde auf und zum ersten Mal holte sich ein Australier den Titel. Stephane Peterhansel gewinnt seine 12. Dakar für Peugeot, Marcos Patronelli siegt beim Comeback und Gerard De Rooy wird zum zweiten Mal Champion bei den Truckern.

Mit Sicherheit gäbe es - wie immer auf der Dakar - noch unzählige weitere Highlights, von denen man berichten könnte, aber Bilder sagen bekanntlich mehr als 1000 Worte und deshalb wünschen wir euch jetzt viel Spaß mit unserer Top Auswahl 2016:

Pro tip: use your keyboard to jump between photos
Sébastien Loeb spritzte und siegte
Sébastien Loeb vom Team Peugeot Total im 2008 DKR16 spritzte und siegte
Sébastien Loeb spritzte und siegte Sébastien Loeb hat es bei seinem Dakar-Einstand nicht nur spritzen lassen. Er schockte die Konkurrenz mit 4 Etappensiegen, in der Endwertung reichte es aufgrund zahlreicher Troubles „nur“ für Rang 9. Eins steht aber fest: Loeb ist in jedem Auto schnell und ein heißer Tipp für 2017! © Marcelo Maragni/Red Bull Content Pool
Titelverteidiger Al-Attiyah kommt zu spät in Fahrt
Titelverteidiger Nasser Al-Attiyah im X-Raid Mini kommt am Ende nochmal so richtig in Fahrt
Titelverteidiger Al-Attiyah kommt zu spät in Fahrt Mini Fahrer Nasser Al-Attiyah schaffte es erst auf Etappe 8 die Peugeot-Macht zu brechen. Am Ende wird er mit konstanter Leistung im etwas unterlegenen Mini trotzdem Zweiter der Gesamtwertung und wird 2017 sicher wieder um den Sieg mitfahren. © Marcelo Maragni/Red Bull Content Pool
Immer dieser Sand....
Stéphane Peterhansel kämpft sich im Peugeot 2008 DKR durch eine weitere sandige Etappe.
Immer dieser Sand.... Sand, Sand und noch mehr Sand. Das Element, das vielen Teilnehmern wieder heftig zusetzte, ist für die Photographen ein Traum. Der Hintergrund der argentischen Landschaft rundet das perfekte Bild ab. Peterhansel (FRA) nutzt seine Erfahrung & kommt meistens gut durch. © Frederic Le Floc'h/DPPI/Red Bull Content Pool
Die Dakar und Ihre Opfer: Sainz und sein 2008 DKR
Die Dakar und Ihre Opfer: Sainz und sein zerstörter 2008 DKR
Die Dakar und Ihre Opfer: Sainz und sein 2008 DKR Bei der diesjährigen Dakar war die Ausfallquote von 40% so gering wie selten, aber auch Stars und Ex-Champs erwischte es. Carlos Sainz (ESP) - gerade noch Führender - setzt seinen Peugeot ungünstig auf einen Felsbrocken, ein elementares Teil bricht und der Traum vom 2. Dakarsieg platzt in Sekunden. © DPPI/Red Bull Content Pool
Der erste australische Dakar Sieger: Toby Price
Der erste australische Dakar Sieger: Toby Price
Der erste australische Dakar Sieger: Toby Price Red Bull KTM Factory Fahrer Toby Price fuhr in seiner Rookie Dakar 2015 auf Platz 3 vor und kehrt in noch besserer Form zurück. Trotz starker Konkurrenz behält der Aussie die Nerven und fährt den ersten Dakar Sieg seiner Karriere mit sattem Vorsprung ein. Hier überholt er #47 Kevin Benavides. © Marcelo Maragni/Red Bull Content Pool
Teamwork ist bei der Dakar das A und O
Sébastien Loeb und Cyril Despres vom Team Peugeot Total im 2008 DKR erledigen schwere Streckenteile gemeinsam um sich im schlimmsten Fall helfen zu können.
Teamwork ist bei der Dakar das A und O Sébastien Loeb und Cyril Despres vom Team Peugeot Total im 2008 DKR erledigen schwere Streckenteile gemeinsam, um sich im schlimmsten Fall helfen zu können. Auf dem Bild fahren die Beiden durch einen Fluss auf dem Weg nach San Juan (ARG). Es war sicher nicht die letzte gewagte Wasserdurchfahrt... © Flavien Duhamel/Red Bull Content Pool
Mardeev hämmert durch die Weiten Argentiniens
Ayrat Mardeev hämmert durch die Weiten Argentiniens im russischen Kamaz
Mardeev hämmert durch die Weiten Argentiniens Die 8. Etappe von Salta nach Belem ging für die Teilnehmer durch die unwirklichen, menschenleeren Teile Argentiniens, welche diverse Challenges parat hatten. Vorjahressieger Mardeev kennt sich aus und schafft die Mega-Distanz im Kamaz leicht. Am Ende wir sein Team hinter De Rooy Zweiter. © Marcelo Maragni/Red Bull Content Pool
Méo fliegt durch einen der unzähligen Flüsse
Antoine Méo bei einer Wasserdurchfahrt auf der Rally Dakar 2016
Méo fliegt durch einen der unzähligen Flüsse Enduro Weltmeister Antoine Meo versucht sich 2016 zum ersten mal an der Dakar & das überraschend gut. Der Franzoße kann Etappen gewinnen und fährt direkt vorne mit, hat aber gegen Ende Pech und wird Siebter. Luft nach oben hat der KTM Werkfahrer noch genug & wir freuen uns auf seinen Auftritt 2017. © Marcelo Maragni/Red Bull Content Pool
Marcos Patronelli kehrt zurück und gewinnt
Marcos Patronelli feiert ein fulminantes Comeback bei der Dakar 2016 Dakar
Marcos Patronelli kehrt zurück und gewinnt Nachdem Marcos im vergangenen Jahr nicht an den Start gehen konnte, ist er 2016 stärker als zuvor. Er & sein älterer Bruder Alejandro dominieren die Quad Klasse fast die komplette Rally und liefern sich ein hartes Duell um den Sieg, welches der Jüngere gewinnt. Es ist der 3. Gesamtsieg für Marcos. © Flavien Duhamel/Red Bull Content Pool
Helden sind in Bolivien Willkommen!
Sébastien Loeb mit Fans in Uyuni, Bolivien
Helden sind in Bolivien Willkommen! Die Bolivianer sind seit Jahren mit dem Dakar Fieber infiziert. Bei der Etappe in Uyuni ging es für die Teilnehmer zwar hoch hinaus, jedoch war die Freude der Fans im Ziel außergewöhnlich. Seb Loeb war einer von vielen Stars und holt sich hier einen besonderen Willkommensgruß ab. © Eric Vargiolu/DPPI/Red Bull Content Pool
Der Moment: Mr. Dakar gewinnt zum 12. Mal!
Stéphane Peterhansel feiert seinen zwölften Dakar Sieg.
Der Moment: Mr. Dakar gewinnt zum 12. Mal! Auch nach unfassbaren 12 Dakar-Siegen (6 x Motorrad / 6 x Auto) ist der Moment für Stephane Peterhansel am Ende der Rally ein ganz Besonderer. In diesem Jahr holt Peterhansel für Peugeot Total den ersten Dakar Sieg nach 26 Jahren und feiert mit seinem Beifahrer Jean-Paul Cottret. © Marcelo Maragni/Red Bull Content Pool