Die Dakar - Vorher-Nachher-Fotogallerie

Wir zeigen euch, wie die Fahrer vor und nach der Rallye Dakar 2016 ausgesehen haben.
Von Flavien Duhamel

Zwei Wochen lang dauert das wohl härteste Rennen der Welt.

Wir haben uns dabei ein paar Teilnehmer der diesjährigen Rallye Dakar angeschaut und fotografisch festgehalten, wie sie vor der Tortur ausgesehen haben - und wie am Ende des Rennens.

Pro tip: use your keyboard to jump between photos
Alain Duclos: Der Veteran
Der Franzose Alain Duclos - Vorher-Nachher-Fotos Rallye Dakar.
Alain Duclos: Der Veteran Der Franzose Alain Duclos gehörte 2016 zu den erfahrensten Piloten der Dakar. Zum 14. Mal nahm der Sherco-Pilot an der Rallye teil. Er gehört zu den Publikumslieblingen und beendete das Rennen auf dem 42. Gesamtrang. © Flavien Duhamel
Laurent Lazard: Der Besessene
Uruguayan rider Laurent Lazard before and after the 2016 Dakar Rally
Laurent Lazard: Der Besessene In Frankreich geboren, jetzt in Uruguay lebend: Laurent Lazard ist der Rallye verfallen. Er war bei allen Rennen dabei! Seit 1998 ist Lazard dem Mythos der Rallyes verfallen. Die diesjährige Dakar fuhr er im zarten Alter von 50 Jahren mit. © Flavien Duhamel
Jurgen van den Goorbergh: Der Vielseitige
Dutch rider Jurgen van den Goorbergh before and after the 2016 Dakar Rally
Jurgen van den Goorbergh: Der Vielseitige Der Niederländer Jürgen van den Goorbergh ist aus der Motorrad-Weltmeisterschaft bekannt und fährt nun in der Dakar. Er hat auch schon Auto- und Buggy-Rennen probiert und war Co-Pilot in einem Truck. Bei den Motorrädern wurde er dieses Jahr 31. © Flavien Duhamel
Mário Patrão: Wellen schlagen
Portuguese rider Mário Patrão before and after the 2016 Dakar Rally
Mário Patrão: Wellen schlagen Der Portugiese Mário Patrão war zum vierten Mal bei der Dakar dabei und er hat immense Fortschritte gemacht und ist den Top Ten nahe gekommen: Auf seiner KTM landete er auf Platz 13. © Flavien Duhamel
Laia Sanz: Kein Grund zu Bremsen
Spanish rider Laia Sanz before and after the 2016 Dakar Rally
Laia Sanz: Kein Grund zu Bremsen Die Spanierin Laia Sanz hat in den letzten paar Jahren bei der Dakar besonders beeindruckt und sich Jahr zu Jahr gesteigert. Schon 2015 fuhr sie in die Top Ten. Dieses Jahr reichte es "nur" zu Platz 15 - ein Ergebnis, was die meisten anderen schon zufrieden gestellt hätte... © Flavien Duhamel
Jacopo Cerutti: Der schnelle Rookie
Italian rider Jacopo Cerutti before and after the 2016 Dakar Rally
Jacopo Cerutti: Der schnelle Rookie Der Italiener Jacopo Cerutti ist erst neu im Rallye-Sport, aber trotzdem hat sich der 26-Jährige dabei alles andere als schlecht verkauft. Der Husqvarna Pilot holte sich bei seinem Dakar-Debüt den zwölften Platz - und 2017 sollte man schon das eine oder andere Auge auf ihn werfen. © Flavien Duhamel