RBHR_Rahlves_Blog 2 (c) Mitja Bricelj / PhotoSI

Heute ist Tag der Entscheidung bei der Red Bull Hüttenrallye. Nach der Herren-Quali sieht sich Titelverteidiger Daron Rahlves von lauter beinharten Gegnern umzingelt. Hier sein zweiter Blog aus St. Anton über das Damenrennen, sein Treffen mit Axel Naglich und das Riders Dinner.

Hallo Leute,

ich habe mir gestern natürlich die Qualifikationsrennen der Herren angesehen und bin froh, dass ich als Titelverteidiger heute ein Fixstarter bin. Es sind viele großartige Fahrer dabei, beinharte Jungs, die richtig aggressiv ans Werk gehen. Dazu kommt eine sehr anspruchsvolle Strecke, die den Ridern alles abverlangt.

Womit wir bei den Damen wären: Was die Ladies gestern gezeigt haben, war großartig – alle Teilnehmerinnen haben den Kurs sensationell bewältigt. Gratulation von dieser Stelle aus an Siegerin Meryll Boulangeat, mit der ich nach dem Rennen auch ein bisserl plaudern konnte.

Krönender Abschluss von Tag 1 bei der Red Bull Hüttenrallye war das Riders Dinner hoch über St. Anton. Erstens hatte ich dort die Gelegenheit, mit Axel Naglich zu reden und zweitens war die anschließende Schlittenfahrt ins Tal eine „riesen Gaudi“.

Eines haben die Läufe gestern jedenfalls deutlich gemacht: Die Kurven sind extrem schwierig zu fahren und man muss wirklich eine optimale Linie erwischen, sonst ist man definitiv raus. Nach dem ersten Tag auf der Gampen-Strecke in St. Anton schaut es so aus, als ob wirklich jeder Fahrer mit mir um den Sieg kämpfen will. Das wird ein richtig spannendes Finale. Die Titelverteidigung wird keine leichte Aufgabe, sondern eine echte Challenge. Aber ich bin fit und bereit für die härtesten Gegner.

Bis später,
Daron
 

Weitere Infos unter www.redbull.at/huettenrallye
 


Kommentare

    Einen Kommentar hinzufügen

    * Alle Felder müssen ausgefüllt werden
    Maximal 2000 Zeichen: :
    Gib den Code ein und klicke dann auf "Kommentar posten".

    Artikel Details