EC Red Bull Salzburg - News

Können die Red Bulls morgen in Klagenfurt gleich nachlegen?

Face-off in Klagenfurt: Michael Schiechl und Joseph Tenute

Im Grunddurchgang inklusive Zwischenrunde der Erste Bank Eishockey Liga ist das den Salzburgern heuer erst einmal gelungen; am 22. November 2011 gewannen sie auswärts gegen den KAC mit dem Minimalergebnis von 1:0. Nach dem gestrigen 5:3-Erfolg, der in der ausverkauften Salzburger Eisarena von den Salzburger Fans zu ei-nem würdigen Play-off-Auftakt zelebriert wurde, wollen die Red Bulls dieses „Kunst-stück“ gern wiederholen und in der Best-of-seven-Viertelfinalserie mit dem KAC gleich noch einmal vorlegen. Ist aber leichter gesagt als getan, denn der KAC wird sich am Dienstag in der Klagenfurter Messehalle mit seiner gewohnt gewaltigen Fanunterstützung steigern und ist daheim ohnehin immer schwer zu biegen.   

Auch Salzburgs Head Coach Pierre Pagé erwartet morgen in Klagenfurt ein ganz anderes Gesicht des KAC: „Das nächste Spiel wird auf jeden Fall anders verlaufen. Play-off spielen heißt auch immer auf Überraschungen gefasst sein. Die Klagenfurter werden sehr bereit sein und auch für ihren neuen Trainer spielen. Und sie werden versuchen, uns mit einer neuen Taktik herauszufordern, wir müssen bereit sein, schnell zu reagieren.“ Die Red Bulls hingegen wollen an ihrer guten Performance festhalten und wieder kompakt auftreten, sagt Stürmer Manuel Latusa: „Gestern haben alle vier Linien gut gespielt, auch die Jungen haben super aufgezeigt und viel Energie ins Team gebracht. Aber das brauchen wir auch, um gegen den KAC Druck zu erzeugen. Das erste Spiel ist abgehakt, jetzt gilt dem ersten Auswärtsspiel die volle Konzentration.“ Routinier Daniel Welser ergänzt: „Es zählt nur der Sieg, egal wie, egal in welcher Höhe. Wir müssen Biss zeigen, Zweikämpfe gewinnen und dabei einen kühlen Kopf bewahren.“

Wie gewohnt stimmt das Trainerteam um Head Coach Pierre Pagé die gesamte Vorbereitung im Play-off auf die Spiele ab. Die Red Bulls reisen daher bereits heute Nachmittag nach Klagenfurt, um morgen ohne Reisestress und optimal vorbereitet ins zweite Viertelfinalspiel gehen zu können. Nicht dabei sind die Verletzten Danny Bois und Jeremy Williams.

ERSTE BANK EISHOCKEY LIGA – VIERTELFINALE
EC-KAC – EC Red Bull Salzburg
Di, 21.02.2012; Klagenfurt, 19:15 Uhr
Live bei Servus TV

Artikel Details