Marco Buechel Harley privat


Marco Büchel geht unter die Moderatoren und wird beim Start der Red Bull X-Fighters World Tour 2011 sein Debut vor der Kamera geben. Im Interview erzählt der Ex-Skistar aus Liechtenstein von modernen Gladiatoren, seiner Leidenschaft für Harleys und seinem Lampenfieber.


Du bist Experte und Kommentator beim ZDF. Jetzt wirst du auch noch Moderator. Was reizt Dich, vor der Kamera zu stehen?
Mich fasziniert die Arbeit vor der Kamera. Vor allem bei Live-Sendungen fließt bei mir das Adrenalin, und ich liebe dieses Gefühl. Ich habe zwei Fähigkeiten: Skifahren und Quatschen. Da ich nicht mehr Skiprofi bin, konzentriere ich mich nun auf mein zweites Talent, und bin glücklich als Moderator arbeiten zu dürfen.

10.000 Zuschauer im Stadion, Gänsehautstimmung, Lärm und Benzingeruch: Hast du Lampenfieber?
Ein großes Publikum, Lärm, Gänsehautstimmung – bis auf den Benzingeruch kenne und liebe ich dieses Feeling aus dem Skiweltcup. Das sind Emotionen pur. Mein Lampenfieber wird bestimmt groß sein, und das ist auch gut so. Ich freue mich unglaublich darauf. Den Vergleich zum Skiweltcup möchte ich gar nicht ziehen. Die Aufgabe bei den Red Bull X-Fighters ist neu für mich, extrem spannend und faszinierend.

Die Red Bull X-Fighters sind Extremsport mit allen damit verbundenen Risiken. Du bist auch immer hart am Limit gefahren. Lässt sich das vergleichen?
Das lässt sich sehr gut vergleichen. Immer am Limit, viel Risiko, und große Gefahren. Der Grat zwischen Erfolg und Verletzung ist schmal – und das ist spannend. Genau diese Kombination fasziniert mich und bestimmt auch alle Zuschauer.

Was fasziniert dich an den Red Bull X-Fighters am meisten?
Für mich sind die Red Bull X-Fighters moderne Gladiatoren. Sie gehen enorme Risiken ein, sind kreativ, und zeigen ihre Sprünge in Perfektion. Die Kombination von Mensch, Akrobatik und Maschinen ist faszinierend. Abgesehen davon sind die Jungs coole Typen.

Hand aufs Herz: Du bist Harley-Fahrer und wirst dieses Jahr 40. Glaubst du, dass die X-Fighters deine Harley-Leidenschaft eher belächelt werden?
Solange sie meine Fähigkeiten als Moderator nicht belächeln bin ich zufrieden. Und eines Tages werde ich vielleicht der Erste sein, der mit einer Harley einen X-Fighters-Jump macht. ;-)

Beschreibe uns bitte in wenigen Worten, was die Zuschauer bei den Red Bull X-Fighters erwartet und warum sie einschalten sollen.
Enorme Action, hochstehende Tricks, viel Adrenalin, atemberaubende Momente, Gänsehautfeeling - beim Zusehen stockt der Atem und das Blut gefriert in den Adern. Einfach Faszination pur.


Die Red Bull X-Fighters World Tour 2011 startet am Freitag, den 15. April, im Dubai. ServusTV überträgt den Saisonauftakt live ab 19.00 Uhr (MESZ).
 

www.redbullxfighters.com
 


Kommentare

    Einen Kommentar hinzufügen

    * Alle Felder müssen ausgefüllt werden
    Maximal 2000 Zeichen: :
    Gib den Code ein und klicke dann auf "Kommentar posten".

    Artikel Details