hare1.jpg

Heute startet das 18. Erzbergrodeo mit dem Rocket Ride, ab morgen kämpfen 1.800 Biker um einen Platz im Finale – dem Red Bull Hare Scramble. Das härteste Enduro-Rennen der Welt wird am Sonntag erstmals live bei ServusTV und auf redbull.com übertragen. Der heimische Hoffnungsträger heißt Lars Enöckl.

Röhrende Motoren, rauchende Auspuffe, fliegende Steine und Staub überall: Was wenig einladend klingt lockt jedes Jahr tausende Motorsportverrückte auf den Eisernen Giganten in der Steiermark. Nach 49 Minuten waren alle 1.800 Startplätze vergriffen, bis zu 40.000 Zuschauer werden erwartet. Längst ist das Erzbergrodeo zum absoluten Kult geworden und hat auch im 18. Bestandsjahr nichts an seiner Faszination eingebüßt.

Lang lebe der (neue) König. Fünf Mal in Serie hat er das Red Bull Hare Scramble für sich entschieden, heuer wird „Iron Taddy“ Blazusiak nicht am Start stehen. Gleich mehrere Favoriten scharren bereits in den Startlöchern, um die Nachfolge des Polen anzutreten, darunter sechs rasante Briten: Die Brüder Ben und Dan Hemingway haben 2012 mit starken Leistungen aufhorchen lassen und sind für eine Überraschung gut. Dougie Lampkin bringt als mehrfacher Trial-Weltmeister genug Feingefühl und Erfahrung mit, um – wie auch letztes Jahr (2. Platz) – ganz vorne mitmischen zu können. Jonny Walker gilt mit seinen 22 Jahren als Shooting Star in der Szene und belegte im Vorjahr bei seinem Debüt am Erzberg Rang 3. Graham Jarvis, der sich 2011 am Weg zum Sieg verfahren hatte und aus der Wertung genommen werden musste, gilt als heißester Anwärter auf die Thronfolge. David Knight feiert nach seinen Triumphen in den Jahren 2005 und 2006 sein Comeback in der Steiermark.

Heimische Bergarbeiter. Auch zahlreiche österreichische Fahrer werden in der Steiermark vertreten sein. Das heißeste Eisen der Alpenrepublik heißt Lars Enöckl. Der Niederösterreicher schaffte es 2011 als Neunter ins Ziel. Die beiden Film- und Theaterschauspieler Tobias Moretti und Gregor Bloéb werden den Erzberg ebenso in Angriff nehmen, um sich auf ihre Teilnahme an der legendären Rallye von Paris nach Dakar vorzubereiten.

Vier Tage Vollgas, ein Tag live. Nach dem Rocket Ride am Donnerstag kämpfen ab Freitag 1.800 Piloten aus 39 Nationen beim Prolog um einen der 500 Startplätze beim Red Bull Hare Scramble am Sonntag. Auf die „glücklichen“ Finalisten wartet ein extrem selektiver Kurs mit unwegsamen Steinfeldern, riesigen Felsbrocken, rutschigen Steilpassagen und tiefen Wasserquerungen.

Zum ersten Mal wird ein Hard Enduro Event live übertragen. ServusTV und redbull.com berichten am Sonntag vom Geschehen auf und rund um die Rennstrecke – mit 14 Live-Kameras auf 18 Stationen, Hubschrauber- und Helmkameras, mobilen Crews sowie 6.000 Metern Glasfaserleitungen.

Red Bull Hare Scramble...

  • ...live bei ServusTV am 10. Juni von 11.00 bis 14:50 Uhr
  • ...live auf redbull.com am 10. Juni von 11.00 bis 16:15 Uhr


Men to Watch:
 

 
 


Der Erzbergrodeo im Internet
Mehr Hard Enduro News auf Red Bull



 


Kommentare

    Einen Kommentar hinzufügen

    * Alle Felder müssen ausgefüllt werden
    Maximal 2000 Zeichen: :
    Gib den Code ein und klicke dann auf "Kommentar posten".

    Artikel Details