Red Bull X-Fighters München (c) Joerg Mitter / Red Bull Content Pool

Mit einem Eröffnungssprung vor dem weltberühmten Schloss Neuschwanstein gaben Mat Rebeaud und Eigo Sato den Startschuss für die Show der Red Bull X-Fighters kommenden Samstag im Münchener Olympiastadion. Österreichs FMX-Fans rüsten zum Sturm auf die bayrische Hauptstadt.

Die Freestyle-Motocross-Helden Eigo Sato und Mat Rebeaud zeigten bei prachtvollem Wetter eine Reihe von spektakulären Sprüngen. Eigo Sato war übrigens nicht der einzige Japaner vor Ort, hunderte seiner Landsleute pilgern täglich zum Märchenschloss von König Ludwig II.

Der Bewerb findet kommenden Samstag im Olympiastadion von München statt. Sportlich geht das Duell zwischen dem WM-Führenden Levi Sherwood aus Neuseeland und dem spanischen Titelverteidiger Dany Torres weiter.

Österreichs FMX-Fans rüsten zum Sturm auf die bayrische Hauptstadt. Wer bei der Fahrt nach Deutschland dabei sein will, kann sich noch anmelden. Ab Salzburg (bei Anreise aus Ostösterreich) und Wiesing (bei Anreise aus Westösterreich) werden mehrere Abfahrtsmöglichkeiten geboten. Anmeldungen und Informationen unter www.motorradreporter.at (Ostösterreich) sowie www.kini.at (Westösterreich).

Tickets für die Show der Red Bull X-Fighters in München gibt es hier.

 


Kommentare

    Einen Kommentar hinzufügen

    * Alle Felder müssen ausgefüllt werden
    Maximal 2000 Zeichen: :
    Gib den Code ein und klicke dann auf "Kommentar posten".

    Artikel Details