hagara Red Bull Photofiles.

Das Red Bull Extreme Sailing Team in Kiel. Roman Hagara bloggt über angewandte Renn-Strategie und freut sich auf Hannes Arch und eine weitere fesche Verstärkung an Bord.

Hallo!

Kiel hat Geschichte und wir haben Geschichte in Kiel. 1985 war ich das erste Mal mit dem Tornado hier im Hafen. 1987 habe ich den ersten Weltmeistertitel ersegelt. Das sagt schon viel aus. Seit über 25 Jahren zieht es uns immer wieder hier rauf nach Deutschland.

Das Ambiente und das Flair, die Kieler Woche und die Zuschauer: Alles spricht für die Veranstaltung. Im deutschsprachigen Raum ist Kiel sicher das Segel-Mekka. Bei schönem Wetter kommen unglaublich viele Leute. Sogar gestern Donnerstag waren enorm viele vor Ort und schauten uns zu.

Der Wind war wie erwartet ein Leichtwind. Somit konnte man ein wenig taktieren. In den ersten drei Wettfahrten ist uns der Start gut gelungen und wir sind auch nicht so schlecht gesegelt. Jedoch hatten wir zwei Fehler. In den letzten zwei Wettfahrten des Tages hatten wir jeweils einen Regelverstoß und mussten ein „Ringerl“ (Penalty) drehen. Das spiegelt sich in unserer Segelklasse sofort im Ergebnis wieder.

Unser Ziel ist es nun, konstanter zu werden. Das Motto lautet: weniger riskieren, vielleicht auch weniger Punkte mitnehmen, aber im Resultat nach vorne wandern. Die Tendenz der letzten Rennen war steigend. Eventuell können wir hier sogar aufs Stockerl segeln. Bis jetzt ist noch alles drin.

Zwei bekannte Gesichter werden am Wochenende unser Team verstärken. Zum einem unser Landsmann, Red Bull Air Race-Vizeweltmeister Hannes Arch. Mal schauen, wie er sich am Wasser tut.

Außerdem haben wir noch ein junges Gesicht mit an Board, das demnächst in aller Munde sein wird: Miriam Höller. Sagt euch noch nichts? Eventuell kennt man sie aus einer Model-Casting-Sendung oder demnächst aus Magazinen. Ins Gewicht wird sie uns jedenfalls nicht sonderlich fallen.

Bis bald,
euer Roman

www.redbullextremesailing.com


Kommentare

    Einen Kommentar hinzufügen

    * Alle Felder müssen ausgefüllt werden
    Maximal 2000 Zeichen: :
    Gib den Code ein und klicke dann auf "Kommentar posten".

    Artikel Details