Kilian Fischhuber (c) Rainer Eder/Red Bull Photofiles

Beim Red Bull Urban Boulder nutzten am 2. und 3. Oktober fünf Kletterteams – jeweils ein Pro und ein Local, begleitet von einem Fotografen – 36 Stunden lang den urbanen Raum in verschiedenen Schweizer Städten für spektakuläre Boulder-Bilder.

Nach rund einem Tag beim Red Bull Urban Boulder am 2./3. Oktober in der Schweiz kehrten die Teams um Kilian Fischhuber, Anna Stöhr (beide AUT) und Co. zurück. Nicht nur um einige Erfahrungen reicher, sondern vor allem mit vielen Bildern im Gepäck. Die Fotografen, wie zum Beispiel Thomas Ulrich (SUI) oder Rainer Eder (AUT), hatten nun Zeit, für die Kategorien „Best Sports Shot“, „Best Town Shot“, „Best Night Shot“ und „Best Wildcard Shot“ je ein Wettbewerbsfoto auszuwählen und zur Bewertung einzureichen. Eine Fachjury beurteilte anschließend die Bilder, bevor diese in Luzern in der Award Night ihre öffentliche Premiere feierten.

Und die Gewinner sind ...

Den Preis für den „Best Sports Shot“ – hier zählte die sportliche Aussagekraft – holte sich das Team Fribourg mit den Kletterern Christina Schmid (SUI) und Bernd Zangerl (AUT), die mit dem österreichischen Fotografen Klaus Kranebitter unterwegs waren. Beim „Best Town Shot“ ging es um die Wiedererkennbarkeit der zugeteilten Stadt. Diese Aufgabe löste das Team St. Gallen am besten, und so entschieden der vierfache Boulder-Gesamtweltcupsieger Kilian Fischhuber (AUT) und der Schweizer Severin Hefti diese Kategorie zusammen mit Fotograf Thomas Ulrich (SUI) für sich.

Der „Best Night Shot“, die aussagekräftigste Nachtaufnahme, gelang wiederum dem Team Fribourg. Es blieb der „Best Wildcard Shot“, eine völlig offene Kategorie, in der die Teilnehmer bei der Abgabe freie Hand hatten. Das Team Basel, mit den Kletterern Juliana Wurm (GER) und Martin Jaggi (SUI) sowie Ivan Purcell (GBR) hinter der Kamera, zeigte sich hier besonders kreativ und sicherte sich in dieser Kategorie den Sieg. Der „Overall-Titel“ ging ebenfalls an das Team Fribourg.
 


Kommentare

    Einen Kommentar hinzufügen

    * Alle Felder müssen ausgefüllt werden
    Maximal 2000 Zeichen: :
    Gib den Code ein und klicke dann auf "Kommentar posten".

    Artikel Details