Philip Köster (c)Sebastian Schöffel/Red Bull Content Pool

Philip Köster hat Geschichte geschrieben: Der 17-jährige krönte sich in Dänemark zum ersten deutschen Windsurf-Weltmeister.

Der Hamburger mit Wohnsitz Cran Canaria ist vor dem letzten Event der Wave-Serie nicht mehr von der Spitze der Weltrangliste zu verdrängen. Im dänischen Klitmöller jubelte Köster nach seinem Tages-Sieg über Titelverteidiger Victor Fernandez Lopez (ES): „Ich kann es noch gar nicht fassen, dass mein großer Traum jetzt schon in Erfüllung gegangen ist, ich finde dafür keine Worte.“

Auf den WM-Pokal der Wave-Wertung muss Köster aber noch zwei Wochen warten. Beim Reno Windsurf World Cup Sylt (23. September - 2. Oktober), bei dem bis zu 200.000 Zuschauern erwartet werden, wird es aber dann so weit sein.

Infos zum Weltcup unter: www.pwaworldtour.com


Kommentare

    Einen Kommentar hinzufügen

    * Alle Felder müssen ausgefüllt werden
    Es sind nur 2000 Zeichen erlaubt :
    Gib das Wort auf der linken Seite ein und klicke auf "Kommentar abschicken".

    Artikel Details