Red Bull Crashed Ice German Registration

Red Bull Crashed Ice - News-Countdown: Olympiasieger am Start

Red Bull  Crashed Ice - Eisproduktion (c) TDA Services

Der norwegische Olympiasieger Finn Christian Jagge will beim WM-Auftakt des Red Bull Crashed Ice am kommenden Samstag im Olympiapark München (18.00 Uhr, Eintritt frei) die internationale Ice Cross Downhill-Elite ins Schwitzen bringen. Zwar ist der Norweger schon seit 2000 nicht mehr als Profi-Skirennfahrer im Schnee unterwegs, trotzdem hat er gute Chancen, sich beim Red Bull Crashed Ice gegen die Konkurrenz zu behaupten. Für eine Top-Platzierung kann er auf seine Slalom-Erfahrung und Standfestigkeit bauen. „Christian hat keine Erfahrung im Ice Cross Downhill und die Sprünge werden ihm eventuell zu schaffen machen“, so Kurskonstrukteur Jojo Pölzl (AUT). „Aber wer so viele Jahre so erfolgreich Slalom gefahren ist, der weiß, was er kann und der steht sicher auf beiden Beinen und somit auch auf den Kufen. Wir sind alle sehr gespannt!“

Finn Christian Jagge hat im Laufe seiner Karriere sieben Weltcup-Siege im Slalom errungen, der Höhepunkt seiner Laufbahn war der Olympiasieg bei den Olympischen Spielen 1992 in Albertvillle, Frankreich. Jetzt kehrt Jagge hoch motiviert auf olympischen Boden zurück und will seine Fähigkeiten im Ice Cross Downhill austesten. Dabei geht’s im direkten Mann-gegen-Mann-Duell (Vierergruppen) durch Steilkurven, über Sprünge und Wellen vor erwarteten 30.000 Zuschauern über Münchens spektakulärste Eisbahn (386 Meter lang, 15 Meter hohe Startampe).

Artikel Details