Red Bull District Ride 2011

Red Bull District Ride: Die Districts

rbdr1.jpg

Der Kurs des Red Bull District Rides wird in diesem Jahr von einer Legende des Bike Sports designed. Aaron Chase aus New Jersey hatte 2005 den ersten Red Bull District Ride vor 40.000 Zuschauern gewonnen. Aaron ist kein aktiver Wettkampffahrer mehr, aber verfügt über die Erfahrung einer jahrelangen Profikarriere.Aaron weiß genau, wie das Niveau der Fahrer gestiegen ist und daher ist es für ihn eine besondere Herausforderung. Nicht zu vergessen, dass in diesem Jahr der Red Bull District Ride das Finale der FMB World Tour darstellt und wirklich nur die 25 Weltbesten an den Start gehen!

Auf das können sich die Rider gefasst machen:

1. Drop District
Los geht’s mit dem Drop District: Wie in den beiden vergangenen Red Bull District Rides in Nürnberg, 2005 und 2006, geht es auch diesmal von der Kaiserburgmauer mit einem massiven acht Meter hohen Drop direkt zur ersten Quarterpipe hinunter. Hier ist vor allem Mut und Kontrolle gefragt, denn nur die, die auch einen besonders guten Trick von der Burgmauer runterzaubern, werden zum Schluss die Chance haben, ganz oben auf dem Siegertreppchen zu stehen.

  

 2. Street District
Danach werden die Fahrer von Minis über eine kurze Bergaufstrecke gezogen und es geht zum Tiergärtner Tor in den Street District, wo vor allem technische Tricks gefragt sind. Die Fahrer müssen am Dürerhasen vorbei, über eine Hip in eine Quarterpipe mit möglichem Wallride Jumps, zurück über die Hip und über ein paar Holzbauten („Ledges“).

 

   
3.Box District
Dann geht’s runter auf die Bergstrasse in den Box District. Hier sind vor allem große Jumps möglich und die Fahrer brauchen richtig viel Speed: Sie müssen über 8-12 Meter Weite zeigen, welche der schwierigen Tricks sie am sichersten drauf haben, denn eins ist klar: jeder will durchkommen, um möglichst viele Punkte zu sammeln!

 

   
Der Box District beinhaltet zwei Jumps, wobei der erste einen Bogen hat, auf dem der Fahrer theoretisch auch fahren oder ihn einfach überspringen kann. Der 2. Sprung (direkt am Dürer-Denkmal) ist ein Step Up – Step Down: die Fahrer können auf eine ca. vier Meter hohe Box springen und dann wieder herunterdroppen, oder aber sie trauen sich die komplette Box zu überspringen: dabei müssten sie gute 12 Meter weit segeln!

 

   
4. Ramp District
Nach dem Sprung am Dürer-Denkmal geht es auf den Sebalder Platz, wo schon der Ramp District auf die Fahrer wartet. Im Ramp District stehen viele große Holzrampen, eine große Quarter Pipe, sie wird auch Renner Pipe genannt, weil sie einer Pipe ähnelt auf der sich Freestyle Motocrosser Ronnie Renner einen Namen gemacht hat. Von der Pipe, die auf einer Erhöhung steht, können die Fahrer unterschiedliche Optionen wählen um weiterzufahren. Doch alle Obstacles führen zur „Fruit Bowl“ in Richtung des alten Rathauses, bei der die Fahrer einmal hoch auf ca. vier Meter müssen und dann von dort einen Step Down Jump bezwingen. Dieser führt die Rider dann mit einer Rechtskurve direkt in den Dirt District, am alten Rathaus entlang.

      

 

5. Dirt District
Im Dirt District stehen zwei Jumps mit Erdlandungen. Hier werden vor allem sehr technische Tricksprünge gezeigt, z.B. mit einfachen oder auch doppelten Rotationen. Mit einer Linkskurve geht es dann zum Rathausplatz und die Athleten fahren direkt ins Rathaus hinein. Im Rathaus geht es dann mit dem Fahrstuhl in den 3.Stock, wo sich die Fahrer auf den letzten Sprung vorbereiten.




 

6. Best Trick District
Tausende von Zuschauern erwarten gebannt die Fahrer, die direkt aus dem Rathausfenster im 3.Stock aus 12 Meter Höhe in Richtung Hauptmarkt Anlauf nehmen. Dieser letzte und größte Sprung im Best Trick District wird eine entscheidende Rolle dabei spielen, wer den Red Bull District Ride 2011 gewinnt! Es gibt zwei verschiedene Take-Offs: ein Sprung ist ca. drei Meter länger als der andere und die Sprünge sind zwischen 10 und 13 Meter lang. Hier werden die schwierigsten Tricks erwartet!

   

 

 

 

 


Kommentare

    Einen Kommentar hinzufügen

    * Alle Felder müssen ausgefüllt werden
    Es sind nur 2000 Zeichen erlaubt :
    Gib das Wort auf der linken Seite ein und klicke auf "Kommentar abschicken".

    Artikel Details