Vettel Budapest 2012 (c) Getty Images

Der Speed ist da, aber die Konstanz fehlt ein bisschen – das ist das Resümee von Sebastian Vettel nach dem Grand Prix von Ungarn. In der Sommerpause geht es deshalb nicht um Ausruhen, sondern um Weiterentwickeln. In Belgien will der Weltmeister das Feld dann wieder dominieren. Hier sein Blog vom Hungaroring.

 

Heute war leider nicht ganz unser Tag und das hat sich schon ziemlich früh gezeigt. Ich hatte leichte Schwierigkeiten beim Start wegzukommen und bin dann relativ schnell von Jenson überholt worden. In Budapest sind die ersten Runden oft entscheidend, weil man versuchen muss, nicht so viel Zeit zur Spitze zu verlieren.

Wenn man im Verkehr feststeckt, ist es natürlich frustrierend, dass man nicht so schnell fahren kann wie man könnte. Wir haben zwar versucht verschiedene Dinge auszuprobieren, um da wieder rauszukommen, aber es ist uns auch trotz großer Bemühungen einfach nicht gelungen. Gegen Ende bin ich dann noch ziemlich nah an Romain herangekommen, aber da haben die Reifen dann einfach nicht mehr mitgemacht.

Fest steht, dass wir jetzt die Sommerpause definitiv nicht nur zum Ausruhen, sondern auch zur Weiterentwicklung nutzen müssen, aber natürlich nicht in den 2 Wochen in der unsere Fabrik geschlossen sein wird. Sehr positiv ist: Unser Speed ist auf jeden Fall da, aber wir müssen einfach alles daran setzen, das Auto konstanter zu machen. Wenn wir diese wunden Punkte erst einmal geheilt haben, lassen sich die nächsten Rennen um einiges besser fahren.

Ich wünsche allen Formel 1-Fans jetzt erst mal einen schönen August. Erholt euch gut, wir hören uns dann pünktlich aus Belgien wieder, wo wir alles daran setzen werden, dass Feld so richtig aufzuräumen. Die Aufregungen der letzten Tage machen uns als Team noch stärker.

Viele Grüße,
Seb


www.sebastianvettel.de

www.redbullracing.com

 


Kommentare

    Einen Kommentar hinzufügen

    * Alle Felder müssen ausgefüllt werden
    Es sind nur 2000 Zeichen erlaubt :
    Gib das Wort auf der linken Seite ein und klicke auf "Kommentar abschicken".

    Artikel Details