Red Bull Linecatcher (c)DomDaher/Red Bull Photofiles

Candide Thovex gewinnt den Red Bull Linecatcher. Der französische Freeskier holt sich den Sieg beim spektakulären Bigmountain-Wettbewerb in Vars.

Pulverschnee und Sonnenschein boten den 16 Finalisten perfekte Bedingungen. Es galt, im freien Gelände eine möglichst flüssige und gleichzeitig technische Linie in den Schnee zu setzen. Sprünge wie 720’s oder Backflips in der Abfahrt waren also ein Muss, um die Juroren, unter ihnen Freeski-Superstar Tanner Hall, zu beeindrucken. Jeder der Fahrer durfte dabei dreimal an den Start gehen. 

null (c)Samo Vidic/Red Bull Photofiles
 

Candide Thovex (27), der nach einer schweren Verletzung und daraus resultierender zweijähriger Pause, erstmals wieder bei einem Contest am Start war, zeigte den besten Run des Tages.

Thovex: „Ich wollte wissen, wo ich stehe. Ich habe nach meiner Verletzung dafür mehr als ein Jahr trainiert. Ich bin von meinen Sieg total  überwältigt – auch deshalb, weil die Konkurrenz mit den vielen jungen Fahrern hier sehr groß war.“

Hinter dem Routinier platzierten sich mit Sean Pettit und CR Johnsen zwei junge Nordamerikaner. Die beiden punkteten bei den Judges mit präzisen Jumps. Pettit staubte mit einem 360 über ein 15 Meter hohes Cliff dazu auch noch den „Oakley Sickest Trick“-Award ab.

Red Bull Linecatcher 2010, Vars, Frankreich:
1. Candide THOVEX (FRA)
2. Sean PETTIT (CAN)
3. CR JOHNSON (USA)
4. Sage CATTABRIGA-ALOSA (USA)
5. Bene MAYR (GER)
6. JP AUCLAIR (CAN)
7. Chris BOOTH (AUS)
8. Fabien MAIERHOFER (FRA)
9. Mathieu IMBERT (FRA)
10. Richard PERMIN (FRA)

 

null (c)DomDaher/Red Bull Photofiles
 


Kommentare

    Einen Kommentar hinzufügen

    * Alle Felder müssen ausgefüllt werden
    Es sind nur 2000 Zeichen erlaubt :
    Gib das Wort auf der linken Seite ein und klicke auf "Kommentar abschicken".

    Artikel Details