Red Bull Crashed Ice 2016

München
© Sebastian Marko

Am Finaltag des Red Bull Crashed Ice Spektakels im Münchner Olympiapark dominieren die Favoriten aus den USA und Kanada. Bester Deutscher ist der Kölner Fabian Mels mit Platz 11. Den begeisterten Fans wird vor allem eins im Gedächtnis bleiben: der actionreichste Kurs in der Geschichte des Ice Cross Downhill.

Es war beinhart da draußen. Der Schlüssel zum Erfolg war heute ganz klar Mut. Mut, diesen radikalen Track so schnell zu attackieren wie möglich, ohne das Tempo rauszunehmen. Nicht zu vergessen die Crowd. Die war Wahnsinn. Danke München!

so der glückliche Sieger Cameron Naasz nach seinem Finalerfolg.

Replay: Den komplette Red Bull Crashed Ice noch einmal ansehen!